Spielberichte 2000/2001

08.04.01: VfB Kirchhellen III - PSV Oberhausen V 6:9
 

Spielbericht

Auch die 5. Mannschaft schaffte im letzten Saisonspiel den endgültigen Sprung auf einen "Nichtabstiegsplatz". Überragend in diesem knappen Spiel Thomas Waese und Ulrich Lattekamp, die sowohl im Einzel als auch im Doppel ungeschlagen blieben. Daneben punkteten Stefan Berg, Jörg Tratnik und Günter Dittmar.

 

05.04.01: PSV Oberhausen IV - PSV Bottrop III 9:6
 

Spielbericht

Mit diesem Sieg im letzten Spiel gegen den dirkten Konkurrenten setzte sich die Mannschaft endgültig von den Abstiegsplätzen ab und erreichte in der Rückrunde immerhin ein ausgeglichenes Punktekonto. Nach einem 1:2 in den Doppeln ging es im 1. Durchgang bis zum 4:5 in den Paarkreuzen jeweils ausgeglichen zu, bevor die beiden Carsten (Kikol und Oelsner) die Mannschaft auf die Siegerstrasse brachten. Danach unterlag nur noch Rene Schulten.

 

28.03.01: VfB Kirchhellen II - PSV Oberhausen III 8:8
 

Spielbericht

 

 

02.04.01: PSV Oberhausen III - TTC Bottrop II 8:8
 

Spielbericht

Im letzten Meisterschaftsspiel, das keinen Einfluss auf die Tabelle mehr hatte, trat die Mannschaft dennoch hochmotiviert an die Platten, sollte doch Revanche für die glatte 4:9 Niederlage aus dem Hinspiel genommen werden. Das es am Ende nicht ganz klappte, lag sicherlich am Übergewicht der Bottroper im oberen Paarkreuz, wo Frank Schneider und Friedhelm Sagawe gegen die starken Schäfer und Isringhaus nur 1 Satz gewinnen konnte. Ausgeglichen wurde dies durch 3 Siege im unteren Mannschaftsdrittel, wo Willy Neubert und "Bimbo Peil" immerhin 3 Punkte beisteuern konnten, sowie durch die erneut starken Doppel, die ebenfalls mit 3:1 an unsere Mannschaft gingen. Daneben überragte Dieter Kürten, der in der "Mitte" ungeschlagen blieb.

 

30.03.01: TTF Sterkrade II - PSV Oberhausen IV 9:3
 

Spielbericht

Drei knappe Dreisatzniederlagen in den Doppeln leiteten diese trotz des scheinbar klaren Ergebnisses unglückliche Niederlage (Satzverhältnis 13:21 !!) ein. Lediglich Carsten Oelsner (2) und Thomas Markowski (1) konnten ihre Spiele siegreich gestalten.

 

28.03.01: VfB Kirchhellen II - PSV Oberhausen III 8:8
 

Spielbericht

Gegen einen zum ersten Mal in dieser Saison ohne Ersatz antretenden Gastgeber begann das Spiel plangemäss mit 2 Siegen in den Doppeln. An der Spitze setzte sich dann Frank Schneider denkbar knapp gegen Raststetter durch (-19,18,20), während Friedhelm Sagawe, der weiter seiner Hinrundenform hinterherläuft, gegen Jansen unterlag (-15,-16). Dann zeigten allerdings 2 Niederlagen im mittleren Mannschaftsdrittel (Dieter Kürten -12,-13 gegen Wenke und Peter Zach -18,-10 gegen Sander), dass es ziemlich schwer werden würde, den glatten Hinrundensieg zu wiederholen. Als dann im unteren Mannschaftsdrittel auch noch "Bimbo" Peil unerwartet gegen Fechner unterlag (-18,15,-17), stand es trotz des souveränen Siegs von Wilhelm Neubert gegen Gronski-Schäfer (19,14) zur Halbzeit 4:5.
Dieser Rückstand konnten in den folgenden Spielen des oberen und mittleren Paarkreuzes auch nicht aufgeholt werden. Frank Schneider (17,19 gegen Jansen) und Dieter Kürten (16,-15,19) gegen Sander siegten zwar nach teilweise begeisternden Spielen, doch Peter Zach (-11,-16 gegen Wenke) und Friedhelm Sagawe (-16,-17 gegen Rastetter) mussten jeweils gratulieren. Die Wende dann im unteren Mannschaftsdrittel, wo sich "Bimbo Peil" (19,18 gegen Gronski-Schäfer) und Wilhelm Neubert (5,-19,12 gegen Fechner) recht sicher durchsetzten. Im Abschlußdoppel mussten sich dann Dieter Kürten und Willy Neubert nach einem guten Spiel mit -14,-18 gegen Rastetter/Jansen geschlagen geben, sodass am Ende ein sicherlich gerechtes Unentschieden, mit dem beide Mannschaften zufrieden waren, herauskam.

 

26.03.01: PSV Oberhausen V - SG Osterfeld II 9:0
 

Spielbericht

Gegen ersatzgeschwächte und nicht sonderlich motivierte Osterfelder stand mit Stefan Berg ein alter Bekannter nach 5jähriger Pause wieder für den PSV an der Platte. Sein "Debüt" war mit einem 21:12, 21:10 gegen Bosse sowie einem Sieg im Doppel an der Seite von Uwe Goldstein überzeugend.

 

22.03.01: Sterkrade-Nord II - PSV Oberhausen III 9:3
 

Spielbericht

Einen grossen Schritt in Richtung Klassenerhalt tat die 4. Mannschaft mit diesem unerwarteten Sieg gegen die noch um den Aufstieg kämpfenden Osterfelder. Carsten Kikol, Ken-Lai Kow und Thomas Markowski legten mit jeweils 2 Einzelsiegen den Grundstock zum Erfolg, zu dem Rene Schulten sowie die Doppel Kikol/Schulten und Oelsner/Kow die restlichen Punkte beisteuerten. Da machte es auch nichts, dass der bisher ungeschlagene Marco Weiß seine beiden ersten Rückrundenniederlagen hinnehmen musste.

 

20.03.01: Olympia Bottrop II - PSV Oberhausen V 9:1
 

Spielbericht

Völlig von der Rolle scheint zur Zeit die 5. Mannschaft zu sein. Trotz einiger knapper Ergebnisse reichte es gegen die Bottroper nur zum Ehrenpunkt durch das Doppel Jürgen Castor/Thomas Waese. Das die Konkurrenten im Abstiegskampf in letzter Zeit fleissig gepunktet haben, wird es mit dem Klassenerhalt jetzt noch einmal knapp.

 

19.03.01: SC Buschhausen IV - PSV Oberhausen III 2:9
 

Spielbericht

Wesentlich interessanter als es das Ergebnis vermuten lässt war das Spiel gegen die bereits abgestiegenen Buschhausener. Immerhin brauchte man für das klare Ergebnis fast 3 Stunden, wobei Peter Zach nicht unwesentlich zur langen Spieldauer beitrug. Er lieferte sich mit dem Buschhausener Hans Polutta das interessanteste Match des Abends, das er nach 45 Minütiger Spielzeit (Zeitspiel drohte in jedem Satz) denkbar knapp mit -20,13-20 verlor. Daneben steuerte noch der etwas indisponierte "Bimbo" Peil einen Punkt für den Gegner bei.

 

16.03.01: Sterkrade-Nord II - PSV Oberhausen III 9:3
 

Spielbericht

Trotz einiger knapper Niederlagen musste die Überlegenheit der Nordler anerkannt werden. Der Spitzenreiter zeigte keine Schwächen und liess nur die drei Gegenpunkte durch Willy Neubert, "Bimbo" Peil und das Doppel Zach/Peil zu.

 

15.03.01: Fortuna Oberhausen IV - PSV Oberhausen IV 9:1
 

Spielbericht

Nichts zu bestellen gab es gegen den Tabellenführer. Ken Lai Kow sorgte für den Ehrenpunkt.

 

15.03.01: PSV Oberhausen V - Post Oberhausen IV 4:9
 

Spielbericht

Eine unerwartet deutliche Niederlage gegen den Tabellennachbarn. Lediglich das Spitzenpaarkreuz mit Thomas Waese (2) und Jürgen Castor (1) sowie diese beiden im Doppel konnten ihre Spiele siegreich gestalten.

 

10.03.01: TTV Bottrop-Ebel III - PSV Oberhausen V 8:8
 

Spielbericht

Ein bitterer Punktverlust gegen das Tabellenschlusslicht, über den die Mannschaft am Ende nach einem zwischenzeitlichen 4:7 Rückstand noch froh sein musste. Neben dem Doppel Jürgen Castor/Thomas Waese konnten nur Günter Dittmar, der sich nach seiner Verletzungspause gleich mit 2 Einzelsiegen zurückmeldete, und Jörg Tratnik überzeugen. Daneben punkteten noch Thomas Waese und Uwe Goldstein je einmal.

 

07.03.01: Sterkrade-Nord III - PSV Oberhausen IV 9:3
 

Spielbericht

Erwartungsgemäß chancenlos war man gegen den Aufstiegskandidaten aus dem Oberhausener Norden. Immerhin hielt die Serie von Marco Weiß, der in der Rückrunde weiter ungeschlagen bleibt. Daneben punkteten noch das Doppel Carsten Kikol/Rene Schulten sowie Carsten Kikol im Einzel.

 

05.03.01: PSV Oberhausen III - Post SV Oberhausen III 9:7
 

Spielbericht

Nach 4 Stunden Spielzeit stand der Sieg gegen die (bisher) beste Rückrundenmannschaft fest. In einem an Spannung kaum zu überbietenden Spiel konnte sich am Ende die glücklichere Mannschaft durchsetzen; das Satzverhältnis von 21:21 spricht für sich.
Zum Auftakt gab es nach 3 umkämpften und jeweils erst im dritten Satz entschiedenen Doppeln eine 2:1 Führung, wobei hier sicherlich auch jedes andere Ergebnis möglich gewesen wäre. In den Einzeln ging es dann zunächst ausgeglichen zu: Frank Schneider siegte gegen Sendrowski (-15,14,12), Friedhelm Sagawe unterlag gegen Groll (-17,-16), Dieter Kürten unterlag gegen Schulz (-14,-10) und Peter Zach, der endlich seine Form wiedergefunden zu haben scheint, siegte gegen Stanev (19,-18,16).
Im unteren Mannschaftsdrittel gab es dann scheinbar eine Vorentscheidung, als Willy Neubert endlich mal wieder gegen "Angstgegner" Werner Quay gewinnen konnte (15,-6,13) und "Bimbo" Peil sicher gegen Esser gewann (14,14) und somit nach dem ersten Durchgang eine 6:3 Führung zu Buche stand.
Doch die junge und toll kämpfende Truppe der Postler schlug noch einmal zurück. Nacheinander verloren Friedhelm Sagawe (-17,-16 gegen Sendrowski), Frank Schneider (-19,-15 gegen Groll) und Dieter Kürten (10,-20,-11 gegen Stanev), bevor Peter Zach durch ein 17:21, 21:1!!!, 22:20 gegen Schulz die Mannschaft wieder in Führung brachte. Im unteren Mannschaftsdrittel unterlag dann "Bimbo" Peil gegen Quay (-18,11,-16), während Willy Neubert mit einem sicheren Sieg gegen Esser (17,-19,16) für den 8. Punkt sorgte.
Das Abschlußdoppel wurde dann sowohl in spielerischer als auch "spannungstechnischer" Hinsicht der Höhepunkt des Abends. Im ersten Satz legten Willy Neubert und Dieter Kürten los wie die Feuerwehr, führten nach teilweise spektakulären Ballwechseln mit 17:10 gegen Sendrowski/ Groll und unterlagen dann doch noch mit 19:21. Jetzt hätte wohl niemand mehr einen Pfifferling auf die beiden gesetzt, doch obwohl die Postler mittlerweile ebenfalls stark spielten, konnte der 2. Satz mit 21:16 gewonnen werden. Auch im dritten Satz blieb das Niveau des Spiels hoch und am Ende setzten sich Willy und Dieter nicht zuletzt aufgrund ihrer großen Routine mit 21:19 durch.
Ein toller Sieg, der zwar auf den Ausgang der Meisterschaft keinen Einfluß mehr hat, aber trotzdem Spaß gemacht hat.

 

01.03.01: PSV Oberhausen IV - VfB Kirchhellen III 8:8
 

Spielbericht

Eigentlich war dieser eine Punkt gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf zu wenig, hätte man sich doch mit einem Sieg vorentscheidend absetzen können. Doch nachdem es zwischenzeitlich 4:8 gegen unsere Mannschaft stand, muss man wohl damit zufrieden sein, den Abstand zu den Kirhhellenern zumindest gehalten zu haben.
In einem spannenden Spiel konnten sich Marco Weiß und Ken-Lai Kow, die beide im Einzel ungeschlagen blieben, am besten in Szene setzen, während Carsten Oelsner und Rene Schulten ohne Einzelgewinn blieben. Carsten Kikol und Thomas Markowski im Einzel, sowie die Doppel Kikol/Schulten und Oelsner/Kow sorgten für die restlichen Punkte.

 

01.03.01: PSV Oberhausen V - Sterkrade-Nord III 6:9
 

Spielbericht

Ausgerechnet gegen die Spitzenteams der Liga liefert die 5. Mannschaft ihre besten Spiele ab, muss sich am Ende dann aber meistens trotzdem geschlagen geben. So hatte man diesmal den Tabellenzweiten am Rande eines Punktverlustes.Mehr wäre wohl möglich gewesen, wenn nicht Jürgen Castor, gehandicapt durch eine Grippe, gänzlich leer ausgegangen wäre. So reichten die Punkte durch Thomas Waese, Jörg Tratnik, Uwe Goldstein (je 1) und Ulrich Lattekamp (2), sowie das Doppel Tratnik/Lattekamp leider nicht.

 

27.02.01: TTV Bottrop-Ebel II - PSV Oberhausen III 0:9
 

Spielbericht

Mehr Mühe als das Ergebnis aussagt hatte die Mannschaft mit dem Tabellenletzten. Erst nach 2 Stunden Spieldauer konnte das Hinspielergebnis gegen die sich tapfer wehrenden Ebeler wiederholt werden. Man hätte sich aber auch nicht über den ein oder anderen Gegenpunkt beklagen dürfen, denn schon in den Doppeln (Sagawe/Schneider 14,-14,16 gegen Slanina/Wolf und Kürten/Neubert 15,22 gegen gegen Pyrchalla/Lange) wäre ein Sieg der Bottroper durchaus möglich gewesen. In den Einzeln mußte Frank Schneider im besten Spiel des Abends beim -19,16,17 gegen Pyrchalla schon eine sehr Leistung zeigen, um die "Weste sauber zu halten", Peter Zach war beim -14, 22, 9 gegen Lange bei einem 16:20 Rückstand im 2. Satz eigentlich schon geschlagen, und auch Friedhelm Sagawe hatte beim 19,18 gegen Slanina erhebliche Mühe.
Die übrigen Spiele gingen jedoch recht deutlich an die Dritte, sodaß der Sieg natürlich nie gefährdet war.

 

09.02.01: SG Osterfeld II - PSV Oberhausen IV 9:4
 

Spielbericht

Ausbeute im Vergleich zum Hinspiel um 100% gesteigert, dennoch am Ende chancenlos. Die Einzelpunkte von Carsten Kikol (15,16 gegen Bosse), Marco Weiß (16,17 gegen Sobeck), Carsten Oelsner (15,15 gegen Bosse) und Rene Schulten (19,-16,14 gegen Specht) reichten nicht, um das Ergebnis umzudrehen, zumal (erstmals in der Rückrunde) alle 3 Doppel verloren gingen.

 

08.02.01: TSSV Bottrop IV - PSV Oberhausen III 3:9
 

Spielbericht

Ähnlich wie im Hinspiel eine unerwartet klare Sache gegen die "Oldies" der Nachbarn aus Bottrop. Lediglich der Ex-PSVer Detlef Becker sorgte mit Siegen im Doppel (Becker/Bortz - Schneider/Sagawe -22,19,18) sowie im Einzel (-14,12,15 gegen Friedhelm Sagawe, 15,15 gegen Frank Schneider) für die Gegenpunkte der Bottroper.

 

01.02.01: PSV Oberhausen V - PSV Bottrop III 7:9
 

Spielbericht

Völlig unberechenbar spielt zur Zeit die 5. Mannschaft. Nach Sieg gegen den Tabellenführer und einer immerhin achtbaren Leistung gegen den Zweiten nunmehr im vorgezogenen Spiel eine Niederlage gegen die Abstiegskandidaten aus Bottrop. Damit muß sich die Mannschaft denn doch wieder nach unten orientieren.
Je 2 Einzelsiege von Thomas Waese und Jörg Tratnik, sowie eine 2:1 Führung nach den Doppeln reichten nicht aus, um die eigentlich fest eingeplanten Punkte zu behalten, denn neben diesen beiden konnte nur noch Uli Lattekamp einen Punkt beisteuern, während Jürgen Castor, Uwe Goldstein und Ayhan Yeniyapi leer ausgingen.

 

01.02.01: PSV Oberhausen IV - Olympia Bottrop II 9:4
 

Spielbericht

Nach der Enttäuschung gegen Post nunmehr ein nicht erwarteter Sieg gegen den Tabellenvierten, der allerdings weit weniger deutlich ausfiel, als es das Ergebnis aussagt; das Satzverhältnis von 18:13 zeigt, daß das Spiel sicherlich heiß umkämpft war. Carsten Kikol und Ken-Lai Kow steuerten je 2 Einzelpunkte zum Ergebnis bei.

 

29.01.01: PSV Oberhausen III - PSV Bottrop II 7:9
 

Spielbericht

Mit dieser unglücklichen (Satzverhältnis 20:21) Niederlage dürfte damit auch die allerletzte Chance auf einen der Aufstiegsplätze dahin sein. Ausgerechnet eine 1:3 Bilanz in den Doppeln war im Endeffekt ausschlaggebend für die Niederlage, nachdem im oberen Paarkreuz Frank Schneider und Friedhelm Sagawe die Bilanz ausgeglichen gestalten konnten: Beide siegten gegen Fritsch und unterlagen gegen Dibowski. In der Mittel zeigte Peter Zach zwar ansteigende Form (er trainiert ja auch wieder), mußte sich allerdings zweimal geschlagen geben. Da Dieter Kürten hier nach seinem Sieg über Wesselmecking auch noch knapp (-19,14,-19) gegen Piechocki unterlag, lautete hier die Bilanz 1:3. Dies konnte das untere Paarkreuz zwar mit 2 Siegen von Wilhelm Neubert und einem Sieg von "Bimbo" Peil ausgleichen, aber im Schlußdoppel, daß an Spannung fast an das der Vorwoche herankam, unterlagen Wilhelm Neubert/Dieter Kürten schließlich mit 12:21, 23:25 gegen Dibowski/Wesselmecking.

 

27.01.01: Post Oberhausen IV - PSV Oberhausen IV 9:6
 

Spielbericht

Obwohl der Gastgeber ohen seine Nummern 1-3 antrat, verpaßte die Mannschaft die große Chance, sich ein wenig Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Ausschlaggebend dürfte die 0:4 Bilanz im oberen Paarkreuz gewesen sein, da nutzte es auch nichts, daß Rene Schulten mit 2 Einzelsiegen seine zur Zeit gute Form erneut unter Beweis stellte.

 

26.01.01: TSSV Bottrop III - PSV Oberhausen III 5:9
 

Spielbericht

Weniger Mühe als erwartet hatte die dritte Mannschaft bei den stark eingeschätzten Bottropern, die aufgrund einer kuriosen Auslegung der WO nur zu 5 antreten konnten. Da außerdem Frank Schneider seine in den letzten Wochen starke Form erneut mit 2 Siegen unter Beweis stellte und auch Friedhelm Sagawe endlich zum ersten Rückrundensieg kam, war das Spiel recht frühzeitig entschieden.

 

22.01.01: PSV Oberhausen V - TTC Osterfeld II 5:9
 

Spielbericht

Nachdem am vorhergegangenen Spieltag der Tabellenführer "gerupft" worden war, sollte diesmal der Zweite "dran glauben". Leider konnten die Osterfelder ausgerechnet im Spitzenpaarkreuz sehr gut dagegenhalten, sodaß hier nur ein Punkt gelang (Jürgen Castor 20,12 gegen Holtappel). Da nutzte auch eine 2:1 Führung nach den Doppeln und ein weiter ungeschlagener Jörg Tratnik nichts.

 

18.01.01: PSV Oberhausen IV - TTV Bottrop-Ebel III 9:1
 

Spielbericht

Eine klare Sache gegen den Tabellenletzten. . Nachdem die drei Eingangsdoppel knapp zu Gunsten der Vierten entschieden waren (Oelsner/Kow 19,-17,20 gegen Strelsing/Bajohr, Kikol/Schulten 18,20 gegen Schröder/Nawrocki und Markowski/Kürten 13,19 gegen Nitsch/Jagusch), überließ Ken-Lai Kow den Bottropern noch den Ehrenpunkt (-17,19,-18 gegen Bajohr).

 

15.01.01: TTV Fortuna Oberhausen IV - PSV Oberhausen V 4:9
 

Spielbericht

Ein fast sensationelles Ergebnis gegen den bisher ungeschlagenen Spitzenreiter, der allerdings mit 3fachem Ersatz angetreten war. Den Grundstein für diesen unerwarteten Erfolg legten zum einen die Doppel, in denen Jürgen Castor/Thomas Waese (19,10 gegen Kaufmann/Breker) und Uwe Goldstein/Günter Dittmar (15,18 gegen Mittenzwei/Rößler) für eine 2:1 Führung sorgten, und zum anderen das Spitzenpaarkreuz mit Jürgen Castor und Thomas Waese, die beide ungeschlagen blieben. Daneben konnte auch Jörg Tratnik seine beiden Einzel siegreich gestalten, den 9. Punkt steuerte Uwe Goldstein bei.
Damit dürfte sich die Mannschaft endgültig aus der Abstiegszone verabschiedet haben, und kann sogar ein wenig nach oben schielen; der 4. Tabellenplatz, der möglicherweise noch zum Aufstieg berechtigt, ist nur noch 5 Punkte entfernt.

 

15.01.01: SV Schermbeck - PSV Oberhausen II 9:3
 

Spielbericht

Nicht viel zu bestellen gab´s diesmal auf dem Lande. Ohne Michael ter Braak, der die Verletztenliste der 2. Mannschaft mit einem Armbruch erweiterte, dafür mit "Bimbo" Peil und Wilhelm Neubert aus der dritten Mannschaft, schaffte man zwar einen hoffungsvollen Auftakt in den Doppeln (Dobmann/Jaworski -15,21-19 gegen Seifert/Hülcher und Peil/Neubert 20,18 gegen Fasselt/Chadi), danach konnte jedoch lediglich noch Willy Neubert sein Einzel siegreich gestalten (24,-11,13 gegen Chadi).

 

15.01.01: PSV Oberhausen III - Fortuna Oberhausen III 8:8
 

Spielbericht

Gut erholt von der unerwarteten Niederlage gegen Ebel zeigte sich die "Dritte" am Montagabend gegen den Nachbarn und Aufstiegskandidaten Fortuna Oberhausen.
Diesmal sah es zu Beginn allerdings garnicht gut aus, denn in den Doppeln konnten lediglich Friedhelm Sagawe und Peter Zach punkten (-17,19,11 gegen diLorenzi/diLorenzi), während sowohl die diesmal als Doppel 1 aufgebotenen Wilhelm Neubert/Dieter Kürten (-19, -5 gegen Preissendörfer/Bauer) und Frank Schneider/Bimbo Peil (-17,-12 gegen Pollak/Neuhardt) gratulieren mußten. Danach zeigte Frank Schneider, was er für die Mannschaft wert ist und besiegte den in der Hinrunde besten Spieler der Kreisliga, Peter Preissendörfer, in einem tollen Spiel (-13,15,13). Durch Niederlagen von Friedhelm Sagawe (-17,-15 gegen Michael diLorenzi), Dieter Kürten (19,-18,-17 gegen Neuhardt) und Peter Zach (-21,-11 gegen Peter diLorenzi) geriet die Mannschaft allerdings mit 2:5 in Rückstand. Im unteren Mannschaftsdrittel sorgten dann "Bimbo" Peil (18,19 gegen Pollack) und Wilhelm Neubert, der sich an diesem Tag Wiedergutmachung für seine indiskutable Leistung im Hinspiel vorgenommen hatte, (14,9 gegen Bauer) für den Anschluß zum 4:5.
Im 2. Durchgang kämpfte Frank Schneider nach Abwehr von 12!! Matchbällen Michael diLorenzi nieder (-16,26,13), während Friedhelm auch sein zweites Einzel gegen Preissendörfer (-11,-17) abgab. Danach sorgte die Mitte mit zwei Siegen für eine 7:6 Führung und die Chancen auf den Spielgewinn standen plötzlich gut, hatte doch das untere Mannschaftsdrittel im 1. Durchgang für 2 Punkte gesorgt. Doch Wilhelm Neubert gelang die Wiedergutmachung (siehe oben) nicht ganz und unterlag gegen Pollack glatt (-14,15), und "Bimbo" Peil unterlag unerwartet gegen Bauer (-19,19,-15), sodaß es schließlich doch noch zum Schlußdoppel kam.
Hier konnten Willy und Dieter dann trotz durchwachsener Leistungen in den Einzeln zeigen, daß die Aufstellung als "Doppel 1" nicht zu unrecht erfolgt war. Es entwickelte sich gegen die "Brüderpaarung" diLorenzi/diLoronzi, die im Doppel oft nicht sehr brüderlich miteinander umgehen, ein spannendes Spiel und nach verlorenem 1. Satz (-16) konnten sie sich schließlich mit 21:13 und 25:23!! durchsetzen.

 

13.01.01: TTV Bottrop-Ebel I - PSV Oberhausen III 9:6
 

Spielbericht

Ohne Frank Schneider, der die 2. Mannschaft beim hart umkämpften 1:9 gegen Meiderich 06/95 unterstützen mußte, und mit einer zum größten Teil indisponierten Mannschaft, konnte man im 1. Rückrundenspiel die Aufstiegsambitionen begraben.
Dabei war der Auftakt durchaus vielversprechend. In den Doppeln siegten Neubert/Kürten (20,14 gegen Spicker/von Kaehne) und Zach/Sagawe (10,14 gegen Maxner/Kerlin) recht deutlich, sodaß der Start nach der knappen Niederlage von Peil/Kikol (-17,-20 gegen Brinkmann/Herzog) durchaus gelungen war. Danach zeigte Dieter Kürten mit einem Sieg über Maxner, daß er auch im oberen Mannschaftdrittel sehr gut mithalten kann (-16,13,15). Friedhelm Sagawe allerdings kam gegen Spicker überhaupt nicht ins Spiel und unterlag glatt (-15,-11). Die beiden nachfolgenden Niederlagen von Peter Zach (-15,-13 gegen Brinkmann) und "Bimbo" Peil (20,-16,-18 gegen von Kaehne) konnten durch die Siege von Willy Neubert (-12,16,18 gegen Kerlin) und Carsten Kikol (17,9 gegen Herzog) noch einmal wettgemacht werden, sodaß man zur "Halbzeit" mit 5:4 führte.
Danach gab es aber sowohl im oberen als auch erneut im mittleren Mannschaftsdrittel jeweils zwei Niederlagen. Der anschließende Sieg von Willy Neubert (20,17 gegen Brinkmann) nutzte dann nichts mehr, da Carsten Kikol trotz ansprechender Leistung gegen Kerlin unterlag (-19,17,-15)yx.
Damit dürfte in diesem Jahr der Zug in Richtung Aufstieg schon frühzeitig abgefahren sein.

 

08.01.01: PSV Oberhausen V - PSV Oberhausen IV 5:9
 

Spielbericht

Etwas unerwartet deutlich (nach dem 8:8 im Hinspiel) setzten sich diesmal die "Youngster" gegen die "Oldies" durch. Dabei sah es zunächst sogar nach einem Debakel für die Routiniers aus, denn nach den Anfangsdoppeln und dem ersten Durchgang im oberen Mannschaftsdrittel für die Vierte bereits mit 5:0. Dann konnte jedoch die Starke Mitte der Fünften (Ulrich Lattekamp 19,18 gegen Rene Schulten, Jörg Tratnik 10,-14,18 gegen Ken-Lai Kow) für die ersten Punkte sorgen. Richtig Spannung kam allerdings nicht auf, denn Marco Weiß (13,16 gegen Günter Dittmar) und Thomas Markowski (12,10 gegen Uwe Goldstein) sorgten wieder für einen Fünf-Punkte-Vorsprung. Danach siegte zwar Jürgen Castor gegen Rückkehrer Carsten Kikol (17,22), doch nach der folgenden Niederlage von Thomas Waese gegen Carsten Oelsner (22,-18,-17) nutzten auch die jeweils zweiten Einzelsiege von Ulrich Lattekamp (-23,13,12 gegen Ken-Lai Kow) und Jörg Tratnik (5,18 gegen Rene Schulten) nichts mehr; Marco Weiß stellte mit seinem zweiten Erfolg an diesem Tag (13,-20,8 gegen Uwe Goldstein) den Endstand her.
Damit hat die 4. Mannschaft die Abstiegsplätze erst einmal verlassen und sollte durch die Verstärkung um Carsten Kikol in der Lage sein, in der Rückrunde die nötigen Punkte zum Klassenerhalt zu schaffen.

 

02.12.00: TuSem Essen - PSV Oberhausen II 7:9
 

Spielbericht

Ebenfalls einen versöhnlichen Hinrundenabschluß konnte die 2. Mannschaft mit dem 2. Saisonsieg feiern. Dabei sah es im Spiel beim favorisierten Tabellendritten zunächst keineswegs auch nur nach einem Teilerfolg aus.
Nachdem in den Doppeln lediglich die Paarung Dobmann/ter Braak (13,10 gegen Runge/Thiet) erfolgreich war, gab es anschließend im Spitzenpaarkreuz 2 Dreisatzniederlagen von Jörg Dobmann und Andreas Stüttgen. Danach siegte im mittleren Paarkreuz Murat Erol sicher gegen Runge (16,18), während sich Michael ter Braak, wiederum in 3 Sätzen Thiet geschlagen geben mußte (-19,16,-13). Die danach durch die Siege der beiden Ersatzspieler Frank Schneider (18,15 gegen Acker) und Wilhelm Neubert (17,-16,22 gegen Hipler) aufkeimende Hoffnung wurde durch die beiden nachfolgen glatten Zweisatzniederlagen von Jörg Dobmann und Andreas Stüttgen fast erstickt.
Beim Stande von 4:7 ging jedoch nochmals ein "Ruck" durch die Mannschaft. Micheal ter Braak (-16,16,17 gegen Runge) steigerte sich nach verlorenem 1. Satz enorm und schaffte mit dem an diesem Tag sehr souverän wirkende Murat Erol (14,14 gegen Thiet) den Anschluß. Nun lag es an den beiden Ersatzleuten, das Abschlußdoppel und dafür eine möglichst gute Ausgangsposition zu erreichen. Sowohl Frank Schneider (-19,8,17 gegen Hipler) als auch Wilhelm Neubert (20,-16,16 gegen Acker) erledigten diese Aufgabe mit Bravour, sodaß Jörg Dobmann und Michael ter Braak mit einer 8:7 Führung das Doppel angehen konnten. Mit der Gewißheit im Rücken, ein Unentschieden sicher und damit bereits mehr als erwartet erreicht zu haben, erwiesen sich die beiden schließlich als wesentlich nervenstärker als ihre beiden starken Kontrahenten und siegten recht sicher (17,17)
Damit hat die Mannschaft die Abstiegsplätze zunächst einmal verlassen und "überwintert" zum ersten Mal nach 3 Jahren auf einem "Nichtabstiegsplatz".

 

28.11.00: TTC Bottrop II - PSV Oberhausen III 9:4
 

Spielbericht

In einem hochdramatischen Spiel, in dem es bis zum 3:5 Zwischenstand grundsätzlich über 3 Sätze ging, mußten die "Oldies" schließlich die Überlegenheit der Bottroper anerkennen.
Ein besserer Ausgang währe allerdings sicherlich möglich gewesen, denn während von diesen 8 Dreisatzspielen die 3 Siege durch Schneider/Peil (-20,15,13 gegen -die bis dahin ungeschlagenen- Isringhaus/Schäfer), Neubert/Kürten (-22,17,11 gegen Warnecke/Mattler) und Wilhelm Neubert (18,-19,14 gegen Warnecke) recht sicher zustande kamen, gingen von den 5 verlorenen Spielen gleich 3 (Zach/Sagawe 15,-13,-21 gegen Schellhorn/Sprenger; Dieter Kürten 19,-9,-18 gegen Schellhorn und Frank Schneider 13,-20,-19 gegen Sprenger) nur denkbar knapp an die Gastgeber. Über ein 2:6 aus ihrer Sicht hätten sich die Bottroper also nicht beklagen dürfen.
Die restlichen Spiele gingen dann allerdings recht deutlich an die Gastgeber; lediglich Frank Schneider (7,16 gegen Schellhorn) konnte noch dagegenhalten.
Die Mannschaft hat liegt somit nach der Hinrunde auf dem 5. Tabellenplatz und hat damit die Erwartungen durchaus erfüllt. Bei einem Punktekonto von 15:7 und nur 4 Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter ist man allerdings aus dem Kampf um die Aufstiegsplätze noch keineswegs ausgeschieden.

 

27.11.00: PSV Oberhausen V - VfB Kirchhellen III 9:2
 

Spielbericht

Mit einem glatten Sieg gegen den Tabellennachbarn schaffte die Mannschaft zum Hinrundenabschluß den Sprung ins Mittelfeld und dürfte kaum noch etwas mit dem Abstieg zu tun haben. Beim 9:2 "patzten" lediglich Thomas Waese und Ayhan Yeniyapi.

 

24.11.00: PSV Bottrop II - PSV Oberhausen V 7:9
 

Spielbericht

Versöhnlicher Abschluß der Hinrunde für unsere "Youngster"-Truppe. Im "4Punkte-Spiel" gegen einen der Mitkonkurrenten konnte ein wichtiger Sieg im Kampf gegen den Abstieg gelandet werden.
In einer ausgeglichen Mannschaft, in der jeder der Akteuere jeweils mindestens 1 Punkt zum Erfolg beisteuerte, war Carsten Oelsner der herausragende Spieler und schließlich mit 2 Einzel- und 2 Doppelerfolgen der Garant für den knappen, aber verdienten Sieg.
Damit konnte der Anschluß ans Mittelfeld gehalten werden und der Abstand zu den "sicheren" Abstiegsplätzen (ob der Tabellenzehnte am Ende absteigen muß, ist noch ungewiß) auf 4 Punkte vergrößert werden.

 

18.11.00: PSV Oberhausen II - Olympia Hamborn II 9:5
 

Spielbericht

Den ersten Saisonsieg konnte die 2. Mannschaft mit tatkräftiger Unterstützung der Dritten, aber auch mit eigenen guten Leistungen gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf einfahren.
Die taktische Doppelaufstellung (Neubert/Kürten als Ersatzleute Doppel 1) bewährte sich soeben, denn das erhoffte 2:1 kam etwas unerwartet zustande: Jörg Dobmann und Marcin Jaworski unterlagen glatt -14, -15 gegen Eiser/Theis während Michael ter Braak und Frank Schneider Bruns/Rennings (nach 16:19 Rückstand im 3. Satz) mit -18, 14, 19 niederkämpften und Dieter Kürten und Willy Neubert souverän gegen Nattkamp/Künstler (17, 8) gewannen.
Danach ging es in den Paarkreuzen jeweils ausgeglichen zu: Jörg Dobmann (14,19 gegen Nattkamp), Michael ter Braak (18,19 gegen Bruns), Dieter Kürten (18,13 gegen Künstler) und Marcin Jaworski (-19,16,15 gegen Nattkamp) gewannen, während Marcin Jaworski (-9,-19 gegen Eiser), Murat Erol (-18,-10 gegen Theis), Frank Schneider (-19,-14 gegen Rennings) und Jörg Dobmann (17,-8,-13 gegen Eiser) jeweils gratulieren mußten.
Die Vorentscheidung dann beim Stande von 6:5 im mittleren Mannschaftsdrittel, als sowohl Michael ter Braak (15,18 gegen Theis) als auch Murat Erol (11, 24 gegen Bruns) ihre Spiele siegreich gestalten konnten. Danach überzeugte Dieter Kürten beim 10, 15 gegen Rennings, dieses Spiel kam allerdings nicht mehr in die Wertung, da Frank Schneider, beschwingt durch diesen Sieg im dritten Satz gegen Künstler (-15, 18, 11) erfolgreich war.

 

16.11.00: SG Osterfeld II - PSV Oberhausen V 3:9
 

Spielbericht

Endlich einmal eine positive Überraschung in der 1. Kreisklasse. Unerwartet deutlich wurde bei den Osterfelder Nachbarn gewonnen und damit ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt getan.
Nachdem die Anfangsdoppel mit 2:1 an unsere Mannschaft gingen und im oberen Paarkreuz Thomas Waese und Jürgen Castor gegen die starken Kunkel und Jekel (bisherige Bilanz 13:3 bzw. 15:1) erfolgreich waren, war wohl schon eine Vorentscheidung gefallen. Als danach Jörg Tratnik und Ulrich Lattekamp auf 6:1 erhöhten, war das Spiel entschieden; daran änderten auch die beiden einzigen Einzelniederlagen von Günter Dittmar und Jürgen Castor nichts mehr.

 

16.11.00: PSV Oberhausen IV - TTF Sterkrade II 2:9
 

Spielbericht

Gegen einen der möglichen Aufstiegskandidaten gab es erneut eine klare Niederlage. In einem Spiel, in dem es grundsätzlich nur 2 Sätze gab, konnten nur Marco Weiß (12, 14 gegen Behmer) und Ken Lai Kow (16, 18 gegen Kühnel) dagegenhalten.

 

13.11.00: PSV Oberhausen III - VfB Kirchhellen II 9:2
 

Spielbericht

Erneut ein glatter Sieg gegen eine Mannschaft, die vor der Saison sogar zu den Meisterschaftsfavoriten gezählt wurde, mittlerweile aber nach unten schauen muß.
Nach etwas glücklichen Auftakt in den Doppeln (Kürten/Neubert 15,-6,13 gegen Rastetter/Wenke; Zach/Sagawe 19,-19,20 gegen Jansen/Lammerding; Schneider/Peil 13,13 gegen Fechner/Hansen) ging man durch Siege von Peter Zach, Friedhelm Sagawe und Frank Schneider mit 6:0 in Führung, bevor Dieter Kürten unglücklich (16,-13,-19) gegen Lammerding unterlag. Danach ließ nur noch Peter Zach beim 12,-18,-19 gegen Rastetter denkbar knapp einen Punkt der Gäste zu.
Am letzten Spieltag der Hinrunde kommt es jetzt beim TTC Bottrop 47 II zu einem echten Spitzenspiel; je nach Ausgang sind danach die Tabellenplätze 1-5 möglich

 

06.11.00: TTC Osterfeld II - PSV Oberhausen IV 9:4
 

Spielbericht

Besser als befürchtet schlug sich die ersatzgeschwächte Mannschaft gegen den Aufstiegkandidaten aus Osterfeld. Nach unglücklichem Ausgang in den Doppeln (Oelsner/Kow und Markowski/Kürten unterlagen jweils knapp im 3. Satz) sowie 2 Niederlagen von Carsten Oelsner (18,-18,-16 gegen Holtappel) und Rene Schulten (-12,-16 gegen Günther) lag die Mannschaft mit 0:5 hinten und hätte durchaus auch 3:2 führen können. Danach konnte das Spiel ausgeglichen gestaltet werden, es gab in den Paarkreuzen jeweils Sieg und Niederlage; am Ende hatte jedoch der 5 Punkte Rückstand vom unglücklichen Auftakt immer noch Bestand.

 

06.11.00: PSV Oberhausen V - Olympia Bottrop II 3:9
 

Spielbericht

Etwas überraschend deutlich fiel die Niederlage gegen die Bottroper aus, denn nach der starken Leistung in der Vorwoche gegen Post hatte man der Mannschaft hier doch etwas mehr zugetraut. So blieb nur 3 Gegenpunkten durch den erneut überragenden Thomas Waese (-10,14,12 gegen Uhl und 11,18 gegen Laagland) und Günther Dittmar, der mit 19,16 gegen Ertl gewann, und diesem damit die erste Saisonniederlage beibrachte.

 

06.11.00: PSV Oberhausen III - SC Buschhausen IV 9:1
 

Spielbericht

Im vorgezogenen Spiel wehrten sich die bisher punktlosen Nachbarn weitaus heftiger, als es das Ergebnis vermuten läßt. So mußten sowohl die Doppel Kürten/Neubert (-10,17,13 gegen Terbrüggen/Noack) und Schneider/Peil (23,-16,13 gegen Meier/Polutta), als auch Friedhelm Sagawe (-8,16,10 gegen Preisendörfer), Frank Schneider (15,-18,19 gegen Meier) und Dieter Kürten (-9,11,13 gegen Noack) in den Einzeln jeweils über 3 Sätze, bevor Wilhelm Neubert trotz starker Leistung im wohl besten Spiel des Abends mit -19, 22, -19 gegen Polutta den Ehrenpunkt zuließ.

 

04.11.00: Post Oberhausen IV - PSV Oberhausen V 8:8
 

Spielbericht

Ermals in dieser Saison mit Jürgen Castor, dem nach seiner langen Verletzungspause immerhin gleich ein Sieg gelang (15,15 gegen Koblitz) gab es gegen die leicht favorisierten Postler einen überraschenden Punktgewinn.
Nach einem 1:2 in den Doppeln, wobei Castor/Goldstein im ersten von nur 3!! Dreisatzspielen mit -16, 14, -18 gegen Koblitz/Sohn durchaus die Chance hatten, dieses Ergebnis umzudrehen, sorgte ein immer besser werdender Thomas Waese für den Ausgleich (17,16 gegen Koblitz), während Jürgen Castor denkbar knapp (-18,11-19) an Berger scheiterte. Nichts zu bestellen gab es danach für Jörg Tratnik und Ayhan Yeniyapi und als dann auch noch Günter Dittmar -20,-17 gegen Fromen unterlag, schien die Partie beim Zwischenstand von 2:6 bereits gelaufen.
Danach sorgten jedoch Uwe Goldstein (-18,16,16 gegen Dycmons), Jürgen Castor, Thomas Waese (13,19 gegen Berger) und Jörg Tratnik (19,19 gegen Sohn) für den Ausgleich, bevor die Mannschaft durch Niederlagen von Yeniyapi und Goldstein erneut in Rückstand geriet. Schließlich stellten Günter Dittmar und das Doppel Waese/Tratnik für den verdieten Punktgewinn sicher.

 

02.11.00: PSV Oberhausen IV - Fortuna Oberhauen IV 1:9
 

Spielbericht

Erwartungsgemäß nichts zu bestellen gab es gegen den souveränen Tabellenführer aus Osterfeld. Lediglich Rene Schulten war beim 12,-17,-18 gegen Nick noch in der Nähe eines Sieges, so daß es beim Ehrenpunkt von Ken-Lai Kow (18,18 gegen Breker) blieb.

 

30.10.00: PSV Oberhausen III - Sterkrade-Nord II 5:9
 

Spielbericht

Recht indisponiert zeigte sich die Mannschaft 2 Tage nach dem schweren Spiel gegen Post (Fußballer würden wohl von Substanzverlust sprechen). Nach durchaus hoffnungsvollem Auftakt in den Doppeln (Zach/Sagawe siegten -16,21,15 gegen Göttfert/Almesberger und Kürten/Neubert 11,9 gegen Eul/Kordemann, während Schneider/Peil -15,-13 gegen Willich/Quibeldey unterlagen). Danach zeigte sich jedoch, daß ausgerechnet die bisher zuverlässigsten Punktesammler an diesem Tag nicht ihre Bestform erreichten.
Während Friedhelm Sagawes Niederlage gegen Göttfert (-17,-14) noch einkalkuliert war, war Peter Zach`s Niederlage gegen Willich (11,-13,-15) schon etwas enttäuschend. Als dann auch im mittleren Mannschaftsdrittel Frank Schneider gegen den allerdings sehr starken Quibeldey unterlag (-16,20,-18) und "Unten" Bimbo Peil gegen Kordemann eine 17:12 Führung im dritten Satz nicht nach Hause bringen konnte (16,-20,-18), deutete sich die Niederlage trotz der zwischenzeitlichen Erfolge von Dieter Kürten (19,18 gegen Eul) und Willy Neubert (18,10 gegen Almesberger) beim Zwichenstand von 4:5 bereits an.
Im 2. Durchgang unerlagen dann Peter Zach -17,-5 gegen Göttfert, Friedhelm Sagawe -15,-17 gegen Willich und auch Dieter Kürten -17,-10 gegen Quibeldey, sodaß auch Frank Schneider's Kraftakt beim -18,18,15 gegen Eul keine Wende mehr einleitete. Als dann auch noch "Bimbo" Peil gegen Almesberger (11,-19,-8) erstmalig in dieser Saison ohne Punktgewinn blieb, war das Spiel zu Ende.

 

28.10.00: Post Oberhausen III - PSV Oberhausen III 8:8
 

Spielbericht

In einem spannenden Spiel ließ sich die Mannschaft weder durch den Ausfall von Friedhelm Sagawe noch von einem 1:4 Rückstand beeindrucken und erreichte am Ende das verdiente Unentschieden. In den Anfangsdoppeln setzten sich lediglich Kürten/Neubert (-21,15,17 gegen Stanev/Schulz) durch, während Schneider/Peil (-12,-20) und Zach/Oelsner (16,-15,-15 gegen Esser/Lengling) unterlagen. Danach gab es weder für Frank Schneider (17,-18,-9) noch für Peter Zach (-19,-17 gegen Groll) viel zu bestellen. Die Mitte mit Dieter Kürten und "Bimbo Peil" brachte die Mannschaft mit 2 sicheren Siegen (gegen Stanev und Esser) wieder auf 3:4 heran.
Im unteren Mannschaftsdrittel agierte Ersatzmann Carsten Oelsner beim -12,18,-13 gegen Schulz zu hektisch, während sich Willy Neubert mit 15,20 sicher gegen Lengling durchsetzte. Im oberen Mannschaftsdrittel unterlag dann Peter Zach unglücklich (-19,-20) gegen Sendrowski, während sich Frank Schneider mit toller Leistung gegen Groll durchsetzte (15,19). Die Mitte setzte sich dann erneut gewohnt sicher durch und brachte die Mannschaft mit 7:6 in Führung.
Danach gab es allerdings wieder 2 Niederlagen durch Willy Neubert (-15,11,-11 gegen Schulz) und Carsten Oelsner (-13,16,-18 gegen Lengling), sodaß es der an diesem Tag als Spitzendoppel aufgebotenen Paarung Kürten/Neubert mit dem 2. Doppelsieg (17,-15,15) vorbehalten blieb, das Unentschieden sicherzustellen.

 

26.10.00: PSV Oberhausen IV - Sterkrade-Nord III 2:9
 

Spielbericht

Nach dem hoffnungsvollen 8:8 gegen Kirchhellen gab es diesmal nicht viel zu bestellen. Ledig Marco Weiß (-20,18,19 gegen Gründges) und Ken Lai Kow (16,-16,18 gegen Hegermann) konnten Paroli bieten.

 

23.10.00: PSV Oberhausen V - TTV Bottrop-Ebel III 9:1
 

Spielbericht

Ein glatter Erfolg gegen den (allerdings mit zweifachem Ersatz angetretenen) Tabellenletzten, der den Anschluß ans Mittelfeld brachte. Lediglich Uwe Goldstein gestattete dem Gegner den Ehrenpunkt.

 

22.10.00: VfB Kirchhellen III - PSV Oberhausen IV 8:8
 

Spielbericht

Leider ohne die Nr. 1, Rene Schulten, mußte die Mannschaft dieses wichtige Spiel um den Klassenerhalt bestreiten. Am Ende muß dieses Unentschieden sogar noch als glücklich bezeichnet werden, ging doch die Mehrzahl der knappen Spiele an unsere Mannschaft. Überragender Spieler war Carsten Oelsner, der für 2 Einzel- und einen Doppelpunkt verantwortlich war.

 

19.10.00: PSV Oberhausen III - TTV Bottrop-Ebel II 9:0
 

Spielbericht

Auch der 2. Aufsteiger wurde mit der "Höchststrafe" bedacht. Im Gegensatz zum mit gleichem Ergebnis gewonnenen Spiel gegen TSSV Bottrop IV gab es diesmal allerdings kaum knappe Ergebnisse, lediglich Peter Zach beim 18:21, 21:8, 23:21 gegen Slanina und Frank Schneider im besten Spiel des Abends gegen Kroker (-19, 19, 13) ließen Satzgewinne des Gegners zu.

 

18.10.00: SpVgg Sterkrade-Nord III - PSV Oberhausen V 9:4
 

Spielbericht

Erneut nicht viel zu bestellen gab es gegen die mit 2fachem Ersatz angetretenen Nordler. Lediglich das Doppel Tratnik/Lattekamp sowie Thomas Waese (16, -21, 14 gegen Gründges), Uwe Goldstein (12, 19 gegen Dr. Schossau) und Jörg Tratnik (15, 19 gegen Gründges) konnten ihre Spiele siegreich gestalten.

 

29.09.00: PSV Bottrop III - PSV Oberhausen V 6:9
 

Spielbericht

Endlich der erste Sieg für die zweite "Oldietruppe", der allerdings gegen den Tabellenletzten etwas mühsam war. Thomas Waese mit 2 Einzelsiegen und einem Doppelpunkt, sowie das untere Mannschaftsdrittel mit Uwe Goldstein und Günther Dittmar sorgten allein für 7 der 9 Punkte. Daneben punkteten noch Ulrich Lattekamp und das Doppel Yeniyapi/Dittmar.

 

28.09.00: PSV Oberhausen IV - SG Osterfeld II 2:9
 

Spielbericht

Die nächste "Klatsche" gegen eine Mannschaft aus dem Mittelfeld. So langsam muß man sich ernsthaft Sorgen um den Klassenerhalt machen. Dagegenhalten konnten diesmal nur das Doppel Oelsner/Kow (20, 20) gegen Bulatow/Duda und "Ersatzmann" Ayhan Yeniyapi (18,18 gegen Sobeck). Daneben schaffte noch Rene Schulten zweimal einen Satzgewinn.

 

25.09.00: PSV Oberhausen III - TSSV Bottrop IV 9: 0
 

Spielbericht

Mit gehörigem Respekt war man in dieses Spiel gegen den Aufsteiger gegangen, handelt es sich doch um eine Mannschaft, die, ähnlich wie die Dritte, ausnahmslos aus alten, erfahrenen Kämpen besteht, von denen einige sicherlich noch "höherklassig" spielen könnten (6 mal SV sagt einiges).
Nach einem Blitzstart in den Doppeln, wobei allerdings sowohl Schneider/Peil beim 20, -20, 18 gegen Bortz/Brüning als auch Kürten/Oelsner beim -16, 21, 10 (nach 16:20 Rückstand im 2. Satz) einiges Glück entwickelten, hatten die Bottroper allerdings nichts mehr zuzusetzen und gaben sich vielleicht auch etwas frühzeitig auf.

 

22.09.00: PSV Bottrop II - PSV Oberhausen III 8:8
 

Spielbericht

Trotz einer (ungewöhnlichen) 1:3 Bilanz in den Doppeln konnte Dank der erneut überragenden Mitte gegen den Meisterschafts(mit)favoriten dieser Punkt ergattert werden. Dem Spielverlauf nach wäre sogar noch mehr möglich gewesen, den immerhin führte man bereits mit 5:2 und 8:6 und in den knappsten Spielen hatten ausnahmslos die Bottroper die Nase vorn. So unterlagen Zach/Sagawe in ihren Doppeln (übrigens die ersten Niederlagen in diesem Jahr!!) jeweils denkbar knapp (-19, -20 gegen Piechocki/Sowislok und -19, -21 gegen Dibowski/Wesselmecking) und auch "Bimbo" Peil war beim 14, -19, -22 gegen Geilich sicher nicht chancenlos. Und was gewesen wäre, wenn statt Ersatzmann Carsten Oelsner, der im Doppel mit Dieter Kürten eine sehr ordentliche Leistung ablieferte, im Einzel aber zu nervös agierte, der erkrankte Willy Neubert hätte spielen können....
Immerhin läßt dieses Ergebnis hoffen, daß die Mannschaft auch in diesem Jahr ein Wörtchen an der Tabellenspitze mitreden kann.

 

19.09.00: DJK Olympia Bottrop II - PSV Oberhausen IV 9:3
 

Spielbericht

Auch die 4. Mannschaft mußte eine klare Niederlage hinnehmen. Für die Gegenpunkte sorgten Rene Schulten (15, 19 gegen Laagland), Ken-Lai Kow (13, 19 gegen Mackenberg) und Carsten Oelsner (-21, 18, 12 gegen Laagland).

 

18.09.00: PSV Oberhausen V - TTF Sterkrade II 3:9
 

Spielbericht

Nicht viel zu bestellen gab es gegen die starken Sterkrader. Lediglich das Doppel Waese/Tratnik (-17, 16, 13 gegen Weinberg/Nurkovic), Thomas Waese (-16, 17, 15 gegen Weinberg) und Jörg Tratnik (18, 11 gegen Weinberg) konnten für Punkte sorgen. Diese beiden hätten mit etwas Glück das Ergebnis auch noch etwas knapper gestalten können, unterlagen sie doch beide jeweils mit 2 Punkten Unterschied im 3. Satz gegen Lerch.

 

14.09.00: PSV Oberhausen III - TSSV Bottrop III 9: 6
 

Spielbericht

Mit einem guten Start in den Doppeln (Zach/Sagawe und Neubert/Kürten siegten glatt, Peil/Schneider unterlagen allerdings ebenso glatt) wurde der Grundstein für diesen "Arbeitssieg" gelegt. Im oberen Paarkreuz setzte Peter Zach beim -17, -8 gegen Kautz, T. zunächst seine schwarze Serie fort, Friedhelm Sagawe konnte allerdings etwas überraschend mit 21:12 und 21:17 Steiner bezwingen. Danach agierte jedoch die bisher so starke Mitte etwas glücklos, sowohl Dieter Kürten (-14, 13, -12 gegen Aldorf) als auch Frank Schneider (-19, 14, -16 gegen Kautz, M.) unterlagen, sodaß die Bottroper mit 4:3 in Führung gehen konnten.
Klare Vorteile für unsere Mannschaft dann aber im unteren Mannschaftsdrittel, wo Bimbo Peil und Wilhelm Neubert ihre Gegner Zander und Heimbach glatt bezwingen konnten und somit für die erneute knappe Führung sorgten.
Diese hatte auch nach den nächsten 4 Einzeln Bestand. Nachdem Peter Zach mit 21:18 und 21:12 gegen Steiner endlich seinen ersten Saisonsieg feiern konnte und Frank Schneider im wohl besten Spiel des Abends gegen Aldorf mit 21:8, 19:21 und 21:14 die Oberhand behielt, unterlagen Friedhelm Sagawe und Dieter Kürten jeweils gegen die beiden "Käutze". Somit blieb es Bimbo Peil und Wilhelm Neubert vorbehalten, mit erneut zwei glatten 2:0 Siegen den Erfolg komplett zu machen.

 

14.09.00: PSV Oberhauen IV - Post SV Oberhausen IV 3:9
 

Spielbericht

Chancenlos war die Mannschaft gegen den Aufsteiger aus der 2. Kreisklasse und dürfte sich damit bei nunmehr 3:3 Punkten schon mal von dem Gedanken an den Wiederaufstieg in die Kreisliga verschiedet haben. Für die Punkte sorgten Frank Kürten (-18, 15, 19 gegen Bauernfeind), Ayhan Yeniyapi (-17,10,14 gegen Dyczmons) und Carsten Oelsner (15,-9,18 gegen Sohn).

 

11.09.00: TTC Osterfeld II - PSV Oberhausen V 9:1
 

Spielbericht

Trotz der erneuten Reaktivierung eines alten Kämpen war die Mannschaft in diesem Spiel chancenlos. Für den Ehrenpunkt sorgte mit Herbert Eumann eben ausgerechnet jener "Reaktivierte".

 

04.09.00: PSV Oberhausen III - TTV Bottrop-Ebel 9:4
 

Spielbericht

Ein Blitzstart in den Doppeln brachte die Mannschaft mit 3:0 in Führung, wobei nur Peter Zach/Friedhelm Sagawe beim 21:19, 22:20 gegen van Kaehne/Maxner etwas Schwierigkeiten hatten. Danach entwickelten diese beiden ziemliches Pech, als sie jeweils zu 19 im dritten Satz unterlagen und so die Bottroper auf 2:3 verkürzen ließen.
Doch wie schon im ersten Spiel präsentierte sich die Mitte mit Dieter Kürten und Frank Schneider in hervorragender Form und sorgten mit deutlichen Siegen gegen Herzog (15,12) und van Kaehne (12,18) wieder für den beruhigenden 3 Punkte Vorsprung. Dieser hatte auch nach den Spielen im unteren Mannschaftsdrittel bestand, wo sich Willy Neubert im Vergleich zum Freitag zwar stark verbessert zeigte, beim 21:18, 18:21, 17:21 gegen den Abwehrstrategen Klaus Pyrchalla am Ende aber mit Konditionsschwierigkeiten zu kämpfen hatte, während "Bimbo" Peil gegen Brinkmann sicher gewann (15,17).
Spannend dann wieder die beiden Spiele im Spitzenpaarkreuz, wo Peter Zach denkbar knapp (17,-16,-20) gegen Maxner unterlag, während Friedhelm Sagawe sich am Ende doch recht sicher (16, -14, 15) gegen Spicker durchsetzte. Den Schlußpunkt setzte dann wieder die Mitte mit Frank Schneider und Dieter Kürten.

 

02.09.00: TTV Bottrop-Ebel III - PSV Oberhausen IV 2:9
 

Spielbericht

Überraschend deutlich konnte der Aufsteiger auch ohne Spitzenspieler Carsten Oelsner auf Distanz gehalten werden. Lediglich das Doppel Schulten/Weiß und Rene Schulten im Einzel gestatteten den Bottropern Gegenpunkte, allerdings hätte es bei einem Satzverhältnis von 19:10 durchaus enger werden können. Aber offensichtlich lockte die anschließende Feier bei Geburtstagskind Carsten.

 

01.09.00: TTV Fortuna Oberhausen III - PSV Oberhausen III 8:8
 

Spielbericht

Insgesamt zufrieden war die 3. Mannschaft mit diesem Saisonauftakt. Gegen die enorm verstärkte Mannschaft von Fortuna hatte man sich eigentlich nicht viel ausgerechnet. Nach den Doppeln, in denen lediglich Friedhelm Sagawe/Peter Zach (16:21, 23:21 und 21:14 gegen Preisendörfer/Bauer) siegten, wobei sie allerdings im zweiten Satz einen 15:20 Rückstand wettmachen mußten und den ersten beiden Einzeln stand es dann auch bereits 4:1 für die Fortunen.
Dann sorgte allerdings die heute sehr starke Mitte mit Frank Schneider (13, 17 gegen Rabe) und Dieter Kürten (15,11 gegen Peter diLorenzi) wieder für etwas Hoffnung. Im unteren Mannschaftsdrittel konnten "Bimbo" Peil (16,18 gegen Pollack) und Willy Neubert, der einen rabenschwarzen Tag erwischt hatte (-18,-7 gegen Bauer) den Rückstand immerhin halten. An der Spitze sorgte dann Friehelm Sagawe mit einem hart umkämpften und nicht unbedingt erwarteten 19:21, 21:14, 21:14 gegen Michael diLorenzi dafür, daß der Abstand weiter bei einem Punkt blieb, denn Peter Zach unterlag trotz guter Leistung gegen Preisendörfer. Die Mitte konnte jetzt für die Wende sorgen, doch Frank Schneider verließen am Ende gegen P. diLorenzi die Kräfte (17, -18, -15), während Dieter Kürten souverän gegen Rabe gewann (7,14). Im unteren Mannschaftsdrittel gewann "Bimbo" Peil dann auch sein zweites Spiel (13,17 gegen Bauer) während Willy erneut gratulieren durfte. Für die Rettung des Abends nach dreieinhalb Stunden Spielzeit sorgten dann Friedhelm und Peter, die sich gegen die Gebrüder diLorenzi in einem spannenden Spiel mit 21:15, 18:21 und 21:17 durchsetzten. In (oder besser nach) diesem Spiel kam es dann auch zum ersten und einzigen Mal zu einem der weitbekannten Auftritte der beiden Brüder, wobei das ganze von allen Beteiligten (außer wohl den Betroffenen selbst) eher als erheiternd empfunden wurde.

 

31.08.00: PSV Oberhausen IV - PSV Oberhausen V 8:8

 

Spielbericht

Im vereinsinternen Duell hatten die "Youngsters" der 4. gegen die "Oldies" der 5. während des gesamten Spiels die Nase knapp vorne, am Ende reichte es aber nur zum Unentschieden. Maßgeblichen Anteil daran hatte unser 70!!jähriger Günther Dittmar, der beide Einzel gegen seine (zusammen) knapp halb so alten Gegener gewann.

 

28.08.00: PSV Oberhausen V - TTV Fortuna Oberhausen IV 4:9

 

Spielbericht

Mit einem reaktivierten Thomas Waese, der den verletzten Jürgen Castor vertrat, entwickelte der Aufsteiger gegen den Kreisligaabsteiger eine Menge Pech und schien gar bei einem Zwischenstand von 1:8 (lediglich das Doppel Yeniyapi/Dittmar konnte punkten) ziemlich unter die Räder zu geraten, wobei allerdings 7 dieser 8 Spiele im 3. Satz verloren gingen. Dann sorgten jedoch Thomas Waese, Jörg Tratnik und Ulrich Lattekamp noch für eine Ergebnisverbesserung, bevor Ayhan Yeniyapi die erste Niederlage komplett machte.

 

PSV Oberhausen Abteilung Tischtennis | E-Mail: tischtennis@psv-oberhausen.de | Tel. 02841/74980

to Top of Page