06.05.06: 5. Herren - SGP Oberlohberg I 8:4


Zum Saisonabschluss sicherte sich die 5. Mannschaft nach dem Aufstieg in die 2. Kreisklasse auch noch den Handicap-Pokal des Kreises Rhein-Ruhr. In einem spannenden und zum Teil hochklassigem Spiel wurde der Kreisligaaufsteiger dank der Vorgabe von 3 Punkten am Ende knapp besiegt.
Dabei musste die Mannschaft erstmals in dieser Saison einen Rückstand aufholen, denn nach ausgeglichenen Doppeln (Daniela und Peter Zach siegten gegen Zak/Bassier, Carsten Oelsner und Ken-Lai Kow unterlagen gegen Kaspar/Lotric) leisteten sich Carsten Oelsner und Peter Zach glatte Niederlagen gegen Lotric und Kaspar. Florian Kempken hielt mit einem glatten 3:0 über Schönemann die Mannschaft im Spiel, während Ken-Lai Kow gegen Zak jede Menge Pech entwickelte (-13,-10,-11).
Danach "rehabilitierten" sich Carsten Oelsner (7,-5,6,-9,10 gegen Kaspar) und Peter Zach (6,9,-8,10 gegen Lotric)in ebenso spannenden Spielen, wie anschließend Florian Kempken gegen Zak (-9,8,6,-8,8). Nachdem Ken-Lai Kow sein zweites Einzel gegen Schönemann glatt gewinnen konnte, ging man mit einem beruhigenden 6:4 Vorsprung in den letzten Durchgang, konnte man doch hier Siege von Carsten Oelsner und Peter Zach (gegen die gegenerischen 3 und 4) durchaus erwarten. Doch der an diesem Tage überragende Florian Kempken machte einen Strich durch diese Rechnung, indem er auch den Oberlohberger Spitzenspieler Kaspar mit 6,7,-5,-8,12 knapp besiegen konnte. So stand der Sieg nach Carsten Oelsners -18,5,5,10 gegen Zak fest.
(WN) 

 

 22.04.06: DSC Kaiserberg - 5. Herren 3:9


Zum letzten Spiel der Saison mussten wir nach Kaiserberg. Es gab aber vorher auf einmal Schwierigkeiten, weil ein Spieler Ersatz spielen musste und ein anderer kurz vorm Spiel absagte. So mussten wir improvisieren und Thorsten Oelsner machte sein allererstes Meisterschaftsspiel überhaupt.
Die Doppel Kempken/Beck und Zach/Zach gewannen klar in 3 Sätzen und das neugformierte Doppel Oelsner/Oelsner verloren zwar, aber hatten auch Chancen, es umzudrehen.
Oelsner gewann klar und Zach, P. verlor sein Spiel, wobei die Nassen vom Gegner ein entscheidener Grund waren. Die "Mitte" (Kempken/Zach, D.) gewann ihre Spiele klar. Im unteren Drittel gewann Beck sein Spiel mit etwas Glück und Thorsten Oelsner unterlag seinem Gegner klar, spielte aber nicht schlecht! So stand es nach der ersten Runde 6:3 für uns.
Die letzen drei Spiele gewannen Oelsner, Zach,P. und Kempken relativ glatt und machten so den Sack zu und machten den Aufstieg so nun amtlich.
(DZ) 

 

22.04.06: 3. Herren - TTC Olympia Mülheim 6:9


In entspannter Atmosphäre konnte die 3. Mannschaft das letzte Meisterschaftsspiel gegen den bereits als Aufsteiger festestehenden Gast aus Mülheim angehen. Trotzdem entwickelte sich wie bereits im Hinspiel eine dramatische Partie, in der die Mannschaft durchaus Siegchancen hatte.
Nach einem 2:1 in den Doppeln (Markowski/Kusenberg und Nurkovic/Neubert siegten jeweils mit 3:2) waren Frank Schneider und Thomas Markowski gegen Wäller und Limundjianto, R. zunächst chancenlos und ließen die Gäste mit 3:2 in Führung gehen. Vahidim Nurkovic (3:2 gegen Schumann) und Wilhelm Neubert (3:0 gegen Limudjianto, H.) hielten die Partie danach trotz der Niederlagen von Christian Kusenberg (0:3 gegen Hupe) und Ersatzmann Christian Schulze (1:3 gegen Dudek) zur Halbzeit offen (4:5).
Nach einer knappen Niederlage von Frank Schneider gegen Limudjianto, R (8,-7,-4,-12) und ebenso knappen 3:2 Erfolgen von Thomas Markowski über Wäller (-4,7,-9,5,10) und Vahidim Nurkovic über Hupe (-5,5,-6,10,5) hatten es Christian Kusenberg und Wilhelm Neubert in der Hand, für eine Führung vor dem Schlussdoppel zu sorgen; doch beide unterlagen in umkämpften 5Satzspielen gegen Schumann (-5,-9,10,7,-8) bzw. Dudeck (3,4,-5,-8,-9). Für den Schlusspunkt sorgte dann Christian Schulze, der eine gute und kämpferische Leistung zeigte, allerdings in dieser Klasse überfordert wirkte, mit einem 0:3 gegen Limudjianto, H.
(WN) 

 

08.04.06: Post SV Oberhausen IV - 3. Herren 8:8


In einem dramatischen Spiel erkämpfte die 3. Mannschaft den hoffentlich zum Klassenerhalt reichenden Punkt. Nach den Anfangsdoppeln stand es 2:1, wobei ausgerechnet die bisher so zuverlässige Paarund Frank Schneider/Wilhelm Neubert patzte und gegen Poll/Koblitz unterlag (8,-9,-10,-7) während Vahidim Nurkovic/Christian Kusenberg (9,-7,9,11 gegen Bauernfeind/Bärfacker) und Thomas Markowski/Carsten Kikol (9,11,9 gegen Esser/Berger) sich knapp durchsetzen konnten.
Danach gab es für Carsten Kikol, der seine Spiele vorzog einen Sieg (-4,8,1,4 gegen Koblitz) und eine unglückliche Niederlage gegen Berger (7,9,-10,-2,-9). Im Spitzenpaarkreuz konnte Thomas Markowski endlich wieder einmal punkten (-9,8,8,8 gegen Bauernfeind), während Frank Schneider in 5 Sätzen gegen Poll unterlag (-10,-6,8,3,-5). In der Mitte unterlag Christian Kusenberg ebenso glatt mit 0:3 gegen Esser wie Vahidim Nurkovic mit 3:0 gegen Bärfacker gewann. Nach Wilhelm Neuberts 3:1 Sieg gegen Koblitz ergab sich damit zur "Halbzeit" eine 6:4 Führung.
Die nächsten 3 Spiele (Frank Schneider 0:3 gegen Bauernfeind, Thomas Markowski 2:3 gegen Poll und Vahidim Nurkovic 0:3 gegen Esser) brachten die Gastgeber dann mit 7:6 in Führung, bevor Christian Kusenberg (3:1 gegen Bärfacker) und Wilhelm Neubert (3:1 gegen Berger) wieder für die Führung sorgten.
Im Schlußdoppel unterlagen dann Frank Schneider/Wilhelm Neubert in einem Klassespiel vor mittlerweile gut gefüllten Zuschauerrängen gegen Bauernfeind/Bärfacker mit 1:3 (10,-9,-4,-9).
(WN)

 

08.04.06: 5. Herren - SG Osterfeld 9:0


Die 5. hatte es gegen die Rumpftruppe von SGO (3 Jugend Ersatzspieler) sehr eilig, lediglich Peter Zach gab einen Satz ab. Es punkteten Zach/Zach, Oelsner/Schulze, Kempken/Beck, Oelsner, P.Zach, Kempken, D.Zach, Beck und Schulze.
(CO) 

 

07.04.06: TV Voerde II - 2. Herren 9:3


Gegen den Tabellenzweiten gab es nicht viel zu bestellen. Es punkteten das Doppel Thomas Markowski/Wilhelm Neubert und der endlich wieder überzeugenden Christian Dietz zweimal.
(WN)

 

27.03.06: 2. Jungen - ETuS Bissingheim 8:4


Wieder einmal musste sich die 2. Jungen durch Ersatzspieler verstärken, die auch 3 Punkte sicherten. Lediglich Jan Berger verlor sein erstes Einzel knapp im 5. Satz (-6,9,6,-4,-8). Im zweiten Spiel musste er sich im wieder im 5. Satz in der Verlängerung durchkämpfen (-8,8,-8,9,15). Niklas Giepen gewann seine beiden Einzel klar in drei Sätzen, bis er gegen die Nummer 1 der Gegner mit etwas Pech im 5. Satz verlor (9,-8,-12,10,-6). Für die restlichen Punkte sorgten Daniel Spiegelhoff mit Jan Berger im Doppel, Daniel Spielgelhoff mit 3 Einzelerfolgen und Tim Spiegelhoff mit einem Einzel.
(DS)

 

01.04.06: SV Schermbeck III - 5. Herren 0:9


Große Spannung kam nur in den Doppeln auf: Zach/Zach gewannen knapp(+3,-5,+5,-9+10), Oelsner/Kow hatten es etwas Eiliger (+7,+3,+8), doch Beck/Dittmar machten es wieder spannend und gewannen nur dank Günther Dittmars Noppe und seiner Abgeklärtheit von fast 76 Jahren (+8,-4,-9,+6,+11). Danach ging es flott, Siege von Oelsner (+7,-8,+7,+4), Peter Zach (+4,+4,+4), Daniela Zach (+7,+7,+6), Kow (+4,+2,+2), Beck (+2,+6,+4) und Dittmar (+3,+8,+8) komplettierten den 9:0 Sieg. Anschließend wurde die Meisterschaft mit Sekt gefeiert.
(CO)

 

28.03.06: Post SV Mülheim III - 2. Herren 4:9


Endlich konnten mal wieder alle Spieler überzeugen. Die Doppel gewannen wir mit 2:1 nur Stefan Berg/ Vahidim Nurkovic mussten gratulieren. Danach punkteten Stefan gegen Witthaus und Christian Dietz gegen Przyklenk, Bimbo verlor unglücklich gegen den Abwehrer Zimmer und Friedel Sagawe siegte gegen Hübner. Im unteren Paarkreuz ließen Dominik Sagawe und Ersatzmann Vahidim nichts anbrennen und sorgten für den Zwischenstand von 7:2.
Danach musste Stefan gegen Witthaus gratulieren und Christian setzte sich gegen Przyklenk durch. Danach hatte auch Friedel gegen den Abwehrer Zimmer kein Rezept und verlor, doch Bimbo machte den Sack zu und gewann gegen Hübner.
(BP) 

 

27.03.06: SV Schermbeck II - 3. Herren 9:5


Eine Überraschung verpasste die 3. Mannschaft gegen den Favoriten in Schermbeck. Nach einer 3:0 Führung in den Doppeln, für die Frank Schneider/Wilhelm Neubert (8,-8,8,0!! gegen Schult/Stricker), die "Notpaarung" Thomas Markowski/Dieter Kürten (12,-2,7,-6,7 gegen Mast/Fasselt) und Vahidim Nurkovic/Christian Kusenberg (12,-4,6,9 gegen Feldmann/Steffens) sorgten, lief alledings nicht mehr viel zusammen. Zwar sorgten Frank Schneider mit einem überzeugenden 3:0 gegen Mast und Christian Kusenberg mit einem mühevollen 3:2 (-4,-8,5,7,10) gegen Stricker bei Niederlagen von Vahidim Nurkovic (2:3 gegen Feldmann), Dieter Kürten (1:3 gegen Fasselt) und Wilhelm Neubert (0:3 gegen Steffens) noch für die 5:4 "Halbzeitführung", doch die nachfolgenden 0:3 Niederlagen von Frank Schneider und Thomas Markowski gegen Schult und Mast brachten die Gastgeber auf die Siegerstraße.
Danach kam allerdings noch einmal Hoffnung auf, denn Dieter Kürten, dessen Einsatz eigentlich nur aus taktischen Gründen erfolgte (ansonsten hätten die 4. und 5. Mannschaft jeweils einen Spieler verloren), steigerte sich gegen Feldmann enorm und unterlag ebenso knapp mit 2:3 wie Vahidim Nurkovic gegen Fasselt. Den Schlußpunkt setzte Christian Kusenberg, der gegen Steffens chancenlos war.
Ein spannendes Spiel in sehr angenehmer Atmosphäre vor zahlreichen Zuschauern bei einem wirklich netten Gastgeber, der leider nur nicht die Punkte herausrücken wollte.
(WN) 

 

25.03.06: 5. Herren - Ruhroter TV IV 9:5


Nach dem 9:5 im Hinspiel war allen klar das es kein einfaches Spiel werden würde. Es begann wie im Hinspiel mit einem 1:2 nach den Doppeln, wobei der Sieg von Kempken/Beck sehr glücklich war nach 0:2 Satzrückstand. Im oberen Paarkreuz spielte Peter Zach überragend und gewann gegen seinen Angstgegner Sass. Danach brachten Siege von Oelsner, Kempken und Daniela Zach die 5te mit 5:2 in Führung. Kow verlor gegen Krajczewski sein erstes Spiel in der Rückserie genau wie Beck gegen Rosenstengel. Halbzeitstand 5:4. Doch das in der Rückserie geschlossen stark spielende obere Paarkreuz Oelsner/P. Zach brachte die 5te mit 7:4 in Führung. Florian Kempken bescherte der 5ten mit seinem Fünfsatzsieg den 8ten Punkt. Dann musste auch Daniela Zach ihre erste Niederlage hin nehmen. Ken Kow bescherte der 5ten mit seinem Sieg den 9ten Punkt und damit den 9:5 Sieg.
(CO)

 

25.03.06: 1. Schüler - TTV Fortuna Oberhausen III 2:8


Die Schülermannschaft war gegen die Nachbarn aus Fortuna nicht ganz chancenlos, obwohl sie nur zu dritt antrat, da viele Spieler in den höheren Mannschaften Ersatz spielen mussten. Nur zwei Punkte konnten wir holen, die Bahadir Secer locker sicherte. Jan Berger hatte ich beiden Einzeln etwas Pech und verlor beide im 5. Satz (Berger - Wallhorn 8,5,-9,-9,-7; Berger - Lindner -6,-9,5,9,-7). Auch Shanmathuran Sritharan verlor seine beiden Einzel unglücklich (Sritharan - Weiner -9,-9,-11; Sritharan - Stallmann -4,9,-6,11,-2). Am Ende ein klarer Sieg für Fortuna.
(DS) 

 

25.03.06: 1. Jungen - TTA SV Kevelaer-Wetten II 8:2


Auch ohne Tim Reichhöfer konnte die 1. Jungenmannschaft gegen die in der Tabelle nicht weit entfernten Wettener einen klaren Sieg einfahren. Lediglich ein Doppel und ein Einzel gingen an die Gegner, darunter Stephan Weidner, der heute einen schlechten Tag erwischte. Andreas Besler konnte trotz Erkrankung (Grippe???) zwei Punkte holen. Marcel Spors spielte im oberen Paarkreuz unerwartet stärker als im unteren und gewann ebenfalls beide Einzel wie Ersatzspieler Dirk Labusch, der beide Einzel relativ klar gewann.
(DS)

 

16.03.06: 3. Herren - SpVgg Sterkrade-Nord II 7:9


Nach den zuletzt starken Spielen diesmal eine eher mäßige Mannschaftsleistung gegen eine Nordler Mannschaft, die zwar erstmals in der Rückserie (fast) komplett antrat, aber dennoch durchaus schlagbar war. Entscheidend war die Doppelschwäche, denn außer der Paarung Frank Schneider/Wilhelm Neubert (2,9,11 gegen Höfmann/Yasa) konnte kein Doppel seine Spiele siegreich gestalten, wobei allerdings Vahidim Nurkovic/Christian Kusenberg beim 9,7,-7,-8,-10 äußerst unglücklich agierten.
In den Einzeln verlief die Partie durchaus ausgeglichen und alle PSVer konnten punkten. Zunächst unterlag Frank Schneider nach einem starken Doppelauftritt völlig indisponiert gegen Höfmann mit 0:3, während Thomas Markowski gegen einen noch immer sichtlich gehandicapten Busch mit 3:1 siegreich war. Dann war Vahidim Nurkovic mit 3:1 gegen Yasa erfolgreich und Christian Kusenberg unterlag im 2. von insgesamt 8 Fünfsatzspielen (von denen die Nordler 6 für sich entscheiden konnten) gegen Jekel (8,7,-8,-7,-8). Im unteren Mannschaftsdrittel machte Wilhelm Neubert dies gegen Nohlen besser (6,-9,9,-10,7), während Stefan Weidner, der als einziger wirklich überzeugen konnte, gegen Kordemann trotz seiner guten Leistung mit 2:3 den Kürzeren zog.
Frank Schneider glich mit einem glatten 3:0 gegen Busch aus, Thomas Markowski zeigte sich im Vergleich zu den letzen Spielen zwar verbessert, unterlag gegen Höfmann allerdings trotzdem knapp (-7,9,-9,8,-9). Christian Kusenberg überzeugte beim 3:1 gegen Yasa, während Vahidim Nurkovic gegen Jekel nicht gerade seine beste Leistung zeigte; natürlich trotzdem wieder ein 2:3. Mit dem gleichen Ergebnis (-5,4,6,-7,-10) musste auch Wilhelm Neubert gegen Kordemann gratulieren, bevor Stefan Weidner in einem erneut starken Spiel gegen Nohlen das bessere Ende für sich hatte. Dabei ließ er sich weder von einigen strittigen Schiedsrichterentscheidungen noch von einem 3:8 Rückstand im 5. Satz aus der Ruhe bringen und siegte mit 3:2 (-7,8,-6,4,10). Im Schlußdoppel waren dann Vahidim Nurkovic/Christian Kusenberg nicht nervenstark genug und unterlagen gegen Höfmann/Yasa mit 1:3.
Jetzt kann es im Abstiegskampf noch einmal eng werden, auch wenn 4 Punkte Vorsprung und der Vorteil im direkten Vergleich (70:66 Sätze bei 16:16 Spielen) doch reichen sollten.
(WN)

 

13.03.06: Post SV Hamborn - 3. Herren 9:7


Im vorgezogenen Spiel gegen die verletzungsgeschwächten Hamborner konnte die 3. Mannschaft ihre kleine Serie von knappen Erfolgen nicht fortsetzen. Nach den Anfangsdoppeln stand es unglücklich 1:2, wobei Frank Schneider/Wilhelm Neubert gegen Reiff/Bendiks mit 1:3 ihre erste Saisonniederlage hinnehmen mussten und Thomas Markowski/Sascha Faulhaber gegen Lenders/Scholl nur denkbar knapp unterlagen (4,8,-2,-10,-10), während Vahidim Nurkovic/Christian Kusenberg mit 3:1 gegen Wolf/Bottländer endlich einmal auch ein Anfangsdoppel gewannen.
Danach siegte ein bestens aufgelegter Frank Schneider gegen Wolf ebenso so glücklich (10,8,-12,-10,9) wie ein zeitweise neben sich stehender Thomas Markowski gegen Reiff unglücklich unterlag (-10,-3,5,6,-7). In der Mitte überzeugte Christian Kusenberg mit einem 3:1 gegen Scholl, während Vahidim Nurkovic gegen den in der Rückrunde noch unbesiegten Bendiks beim 0:3 chancenlos war. Dann unterlag auch das in den letzen Spielen so zuverlässige untere Drittel: Wilhelm Neubert fand gegen Bottländer kein richtiges Mittel, konnte sich mit Routine immerhin in den 5. Satz retten und verlor am Ende gegen einen über sich hinauswachsenden Gegner mit 2:3. Sascha Faulhaber wehrte sich gegen Lenders nach Kräften, kam aber gegen die starke Abwehr des Gegener nicht durch und unterlag zwar 0:3, aber dennoch knapp (-13,-6,10). "Halbzeitstand" damit 6:3 für die Gastgeber.
Dann zeigten Frank Schneider und Bernd Reiff das beste Spiel des Abends, in dem am Ende Frank mit -7, 10,7,-6,8 die Oberhand behielt. Thomas Markowski war wiederum von seiner Bestform weit entfernt, trotzdem war die Niederlage gegen Wolf nur knapp (7,9,-8,-5,-8). Nun startete die Mannschaft wie schon beim letzten Spiel in Walsum die Aufholjagd: Vahidim Nurkovic (3:1 gegen Scholl), Christian Kusenberg (3:0 gegen Bendiks) und Wilhelm Neubert (3:0 gegen Lenders) sorgten für den 7:7 Ausgleich. Dann hatte Sascha Faulhaber gegen Bottländer allerdings den berühmten "Eisenarm" und unterlag mit 1:3. In einem hochklassigen Schlußdoppel mussten dann Vahidim Nurkovic und Christian Kusenberg schließlich gegen Reiff/Bendiks gratulieren (7,-9,-10,-8).
Erneut eine tolle kämpferische Leistung der Mannschaft, leider diesmal mit dem besseren Ende für den Gastgeber.
(WN) 

 

11.03.06: 2. Jungen - Post SV Oberhausen II 6:8

Das Duell der beiden Oberhausener Mannschaften begann ausgeglichen in den Doppeln, nur Labusch/Spiegelhoff, D. gewannen (3,8,8). Anschließend konnten die Postler eine kleine Serie starten, die zum Zwischenergebnis von 2:6 aus unserer Sicht führte. Nun folgte eine kleine Siegesserie auf unserer Seite. Ein Spiel ging dabei im 5. Satz an die Gäste (Spiegelhoff, T. - Schrooten -13,-7,11,10,-8). Hätten wir dieses Spiel für uns entscheiden können, wäre es ein 7:7 geworden, denn am Ende verlor Tobias Kürten etwas unglücklich gegen Mohr. So hieß es leider 6:8.
(DS)

 

11.03.06: 1. Jungen - TuS 08 Rheinberg 8:0


Eine klare Sache für die 1. Jungenmannschaft. Lediglich drei Spiele gingen in den fünften Satz, wobei zwei der Fünfsatzspiele nur mit Hängen und Würgen gewonnen werden konnten (Reichhöfer - Gottwald 6,7,-6,-4,9; Reichhöfer - Kowalski 8,-6,5,-8,2; Besler - Gottwald -6,6,4,-9,10). Von Trainingsrückstand konnte man bei Marcel Spors heute nicht reden, denn er gewann sein Einzel souverän in drei Sätzen (1,6,4).
(DS)

 

09.03.06: SF Walsum 09 II - 3. Herren 7:9


Nach der doch recht deutlichen 4:9 Hinspielniederlage fuhr man ohne grosse Hoffnungen in den Duisburger Norden. Doch mit einem wieder erstarkten Frank Schneider und einem überragenden "Ersatzmann" Stephan Weidner entwickelte sich ein bald ein hochdramatisches Spiel.
Zunächst lief es für die Walsumer mehr oder weniger "nach Plan". Frank Schneider/Wilhelm Neubert siegten zwar deutlich gegen das Walsumer Spitzendoppel Handke/Heiligenhaus (5,10,6), doch Vahidim Nurkovic/Christian Kusenberg (-7,10,-7,-10 gegen Fölting/Dase) und Thomas Markowski/Stephan Weidner (-2,-11-10 gegen Gräfe/Hörnschemeyer) unterlagen doch am Ende deutlich. Danach war Thomas Markowski gegen den überragenden Fölting machtlos (-6,-6,-5), doch Frank Schneider zeigte endlich wieder, was er kann und siegte gegen Handke glatt mit 3:1. Dann setzte Christian Kusenberg seine Niederlagenserie in der Mitte fort (1:3 gegen Gräfe) und auch Vahidim Nurkovic war gegen Heiligenhaus leicht indisponiert (hungrig??) und unterlag unnötig (-7,7,10,-10,-9).
Danach konnte das untere Paarkreuz mit einem starken Stephan Weidner (9,4,9 gegen Dase) und einem routinierten Wilhelm Neubert (9,-8,6,-9,7 gegen Hörnschemeyer) den Rückstand zur Halbzeit auf 4:5 verkürzen.
Im 2. Durchgang gingen dann zunächst die Partien im oberen Paarkreuz verloren; Frank Schneider unterlag trotz guter Leistung mit 0:3 gegen Fölting und Thomas Markowski war auch gegen Handke trotz starker kämpferischer Leistung beim 1:3 chancenlos. Danach konnte die Partie allerdings mit Hilfe von Fortuna gedreht werden: Vahidim Nurkovic und Christian Kusenberg "bissen" sich gegen Gräfe und Heiligenhause jeweils in 5 Sätzen durch, Wilhelm Neubert (3:1 gegen Dase) und Stephan Weidner, der beim 3:0 gegen den routinierten Hörnschemeyer schon fast abgeklärt wirkte, siegten sicher und im Schlußdoppel sorgten Vahidim Nurkovic und Christian Kusenberg mit einem hart umkämpften 5,-5,9,-7,9 gegen Handke/Heiligenhaus schließlich für grossen Jubel, in den neben den beteiligten Akteuren auch der verletzte Mannschaftskapitän Dieter Kürten, der als Coach nicht unwesentlich zum Erfolg beigetragen hatten, einstimmen konnte. Schade, dass unsere sonst so treuen Fans ausgerechnet heute nicht dabei waren.
Dem Klassenerhalt ist die Mannschaft damit eine grossen Schritt näher gekommen.
(WN) 

 

06.03.06: 2. Herren - Meidericher TTC 47 III 9:4


In den Doppeln unterlagen nur Stefan Berg/Frank Stapel, Christian Dietz/Dominik Sagawe sowie Friedhelm Sagawe/Bimbo Peil gewannen. Im oberen Paarkreuz musste Stefan Berg zwei Niederlagen einstecken und Frank Stapel siegte zweimal. Im mittleren Paarkreuz siegte Friedhelm Sagawe in beiden Spielen und auch Christian Dietz konnte endlich mal wieder einen Sieg einfahren. Im unteren Paarkreuz sorgten Bimbo Peil und Dominik Sagawe für die restlichen Punkte.
(BP)

 

04.03.06:1. Jugen - TTV Altenessen II 2:8


Trotz des klaren Ergebnisses und der Tatsache, dass alle Spiele bis auf drei in 3 Sätzen entschieden wurden, waren es sehr knappe Spiele. Stark spielte heute Tim Reichhöfer, der sein erstes Spiel etwas glücklich in drei Sätzen gewann (11,9,12) und sein zweites Einzel knapp im 5. Satz verlor (-9,1,-10,6,-9). Andreas Besler hatte in seinem ersten Einzel weniger Glück und verlor knapp in drei Sätzen (-9,-9,-19). Dafür hat er die Niederlage mit einem 3:1 Sieg im 2. Spiel wieder wett gemacht. Überraschend schwach spielte heute Stephan Weidner, der wohl einen schlechten Tag erwischte (Weidner - Wielgosz 5,-15,-8,-8; Weidner - Freitag -6,-2,-5). Marcel Spors konnte nach einer etwas längeren Trainingspause nicht in seine Spiele hineinfinden und verlor beide klar 0:3.
(DS) 

 

04.03.06: 5. Herren - MTV Dinslaken IV 8:4


Das Halbfinale war das Aufeinandertreffen der noch ungeschlagenen Tabellenführer der beiden 3. Kreisklasse Gruppen. Die 5te trat mit 5 Spielern an, die Gäste sogar mit 6 Spielern.
Schon in den Doppeln zeigte sich, dass es eine sehr spannende Angelegenheit werden sollte. Oelsner/Kow setzten sich mit +7,+9,+8 gegen Franke/Blum durch, Zach/Zach unterlagen mit -6,+3,-10,-2 gegen Dehnert/Heinz. Carsten Oelsner verlor mit +6,-6,-8,-8 in einem hochklassigen Spiel gegen Dehnert. Peter Zach gewann relativ ungefährdet gegen Franke +3,+11,+1. Auch im unteren Paarkreuz ging es ausgeglichen zu, Florian Kempken gewann mit 3:1 Sätzen gegen Neumann, Ken Lai Kow holte gegen Ueckert einen 0:2 Satzrückstand auf, war im 5ten Satz aber chancenlos und verlor glatt mit 11:4. So stand es nach der 1ten Runde 3:3 und vieles deutete darauf hin, dass das Spiel durch das Satzverhältnis entschieden werden könnte.
Oben konnte Oelsner das Aufeinandertreffen der beiden besten Spieler der Hinserie der 3. Kreisklasse unerwartet glatt mit +7,+9,+6 für sich entscheiden. Nun folgte das beste Spiel des Abends, Peter Zach lief gegen Dehnert zu Höchstform auf, fing wieder wie in alten Zeiten und gewann mit 3:1. Florian Kempken unterlag wie vor ihm schon Ken mit 2:3 (+8,-10,+10,-8,-8) gegen Ueckert. Ken Lai Kow sorgte mit einem +9,+8,+11 Sieg für eine 6:4 Führung nach zwei Runden für die 5te. Florian Kempken konnte sich gegen Franke mit +9,+12,+9 durchsetzen. Carsten Oelsner gewann gegen Ueckert die ersten beiden Sätze mit +8,+8. Doch dann gingen die nächsten beiden an Ueckert -5,-9 und im 5ten sah es auch nicht gut aus, doch er konnte ihn nach 8:10 Rückstand noch mit 12:10 gewinnen und den 8:4 Sieg der 5ten perfekt machen.
Aber auch die Gäste aus Dinslaken konnten noch einen Sieg erringen. In der 2. Halbzeit gewannen sie, nach fast anderthalbstündigem lustigem Beisammensitzen das einarmige Reißen in der 0,5 Liter Klasse mit etwa dem gleichen Vorsprung, mit dem die 5. das Spiel gewann.
(DZ) 

 

17.02.06: MTV Dinslaken V - 5.Herren 1:9


Die Gastgeber traten im Vergleich zum Hinspiel mit 3 Veränderungen an, beim PSV gab es eine Veränderung: Florian Kempken sprang für die Grippekranke Daniela Zach ein.
Die neu formierten Doppel Oelsner/Zach P. und Kempken/Kow gewannen beide mit 3:0 Sätzen, ausgerechnet das einzige eingespielte Doppel Beck/Dittmar verlor. Es folgten Siege von Zach gegen Kves, Oelsner gegen Scheiblich, Kow gegen Hambücker und Beck gegen Pliester. Günther Dittmar bewies gegen Hinzke unerwartete offensiv Qualitäten und gewann überschend. So konnte Oelsner durch seinen Sieg gegen Kves den 9:1 Sieg für die 5te perfekt machen.
(CO) 

 

17.02.06: TTS Duisburg III - 2. Herren 9:5 

Das wohl schwächste Saisonspiel leistete sich die Zweite gegen den Tabellenletzten. In den Doppeln konnten nur Friedhelm Sagawe/Bimbo Peil punkten. Im oberen Parkreuz hatte nur Friedel im ersten Spiel eine Siegchance. Im mittleren Paarkreuz gewann Bimbo beide Spiele und Dominik konnte immerhin einen Sieg verbuchen. Unten waren die Ersatzleute Christian Kusenberg & Willi Neubert gefordert. Christian gewann sein erstes Einzel und Willi unterlag ebenso wie Christian im zweiten Einzel.
(BP) 

18.02.06: 1. Jungen - DJK Kellen 7:7 

Wieder einmal sicherte der stark spielende Stephan Weidner das Untentschieden im heutigen Spiel gegen die Gäste aus Kellen mit 3:0 im Einzel (Weidner - Hommels 9,3,-3,4; Weidner - Van Aerssen 8,2,7; Weidner - Knickrehm -6,-10,5,10,9). Das Doppel an der Seite von Dirk Labusch ging knapp im 5. Satz an die Gegner (-9,-8,11,11,-7). Schnell gingen die Gäste mit 6:2 in Führung. Doch anschließend konnten wir uns wieder aufraffen und gewannen 5 Spiele in Folge, bis dann Dirk Labusch das letzte Einzel zum 7:7 (27:28 Sätze) verlor.
(DS) 

18.02.06: TTC Olmypia Mülheim - 2. Jungen

 

Trotz einer eigentlich ganz ordentlichen Leistung war die 2. Jungenmannschaft bei den starken Mülheimern ohne Chance. Für den Ehrenpunkt sorgte Dominik Fuhrmann mit einem 3:2 Sieg über Beinlich, daneben hatten noch Tim und Daniel Spiegelhoff bei ihren 2:3 Niederlagen gegen den Spitzenspieler der Mülheimer, Weiler, Siegchancen.
(WN) 

04.02.06: 1. Jungen - Weseler TV 8:6

 

Der Start ging Ausgeglichen aus mit 1:1 in den Doppeln. Im oberen Paarkreuz gewann Tim Reichhöfer, wogegen Andreas Besler verlor. Unten konnten Stephan Weidner und Dirk Labusch beide ihre Spiele gewinnen. Oben verloren dann beide ihre Spiele, was durch zwei weitere Siege unten jedoch wett gemacht werden konnte.
Tim Reichhöfer hatte gegen den 3er der Weseler wenig Probleme und sorgte für den 7ten Punkt, Stephan hatte gegen die Nummer 1 zu viel Pech und verlor mit -12,-10 und -11. Dirk spielte an diesem Tag so gut wie lange nicht und musste sich der Nummer 2 mit 11:9 im 5ten Satz geschlagen geben. Andreas spielte an diesem Tag, als wenn er noch nie vorher einen Schläger in der Hand gehabt hätte und siegte mit viel Glück mit 3:2 nach 0:2 Rückstand. So konnte man sich für die Niederlage im Hinspiel revanchieren.
(CO) 

 

16.02.06: 3. Herren - SG Osterfeld II 9:7

 

 

Ohne den verletzten Dieter Kürten und auch wieder ohne Jens Vogelsang musste die 3. Mannschaft das wichtige Spiel gegen den Tabellenletzten bestreiten. Da aus der 4. Mannschaft kein Ersatzspieler zu gewinnen war, kam Stefan Weidner aus der 1. Jungenmannschaft zu seinem ersten Einsatz.
Zu Beginn sorgten die komplett neu formierten Doppel für eine 2:1 Führung. Frank Schneider/Wilhelm Neubert konnten dabei Werwie/Schnieder mit -8,7,9,7 recht sicher besiegen, während Vahidim Nurkovic/Christian Kusenberg unglücklich (-9,-9,7,-10) gegen Krumsdorf/Kunkel unterlagen. Etwas überaschend gewannen Thomas Markowski/Stefan Weidner gegen Hagemann/Pohl (9,6,-7,-7,6).
Danach war der wieder unter Zeitdruck stehende und seine Spiele vorziehende Frank Schneider sowohl gegen Krumsdorf als auch gegen Werwie ohne Chance (jeweils 0:3). Durch Siege von Thomas Markowski (3:0 gegen Werwie), Vahidim Nurkovic (3:0 gegen Hagemann) und eine knappe Niederlage von Christian Kusenberg gegen Kunkel (12-10,-15,4,-6) kam es zum Zwischenstand von 4:4.
Danach sorgten Wilhelm Neubert und Stefan Weidner, der den starken Eindruck aus dem Doppel bestätigte, mit jeweils 3:1 gegen Pohl und Schnieder für eine die 2Punkteführung, die bis zum Ende Bestand haben sollte. Spannend wurde es danach eigentlich nur, weil in der Folge Thomas Markowski (-9,-8,9,10,-6 gegen Krumsdorf), Christian Kusenberg (10,11,-8,-8,-8 gegen Hagemann) und Stefan Weidner (11,-9,7,-8,-12 gegen Pohl) alle knappen Spiele verloren, während Vahidim Nurkovic (3:0 gegen Kunkel), Wilhelm Neubert (3:1 gegen Schnieder) und das Doppel Nurkovic/Kusenberg (3:0 gegen Werwie/Schnieder) zu klaren Erfolgen kamen.
Damit ist der erste von 3 "Pflichtsiegen" in der Rückrunde eingefahren und der Klassenerhalt weiterhin aus eigener Kraft möglich.
(WN)

 

 

04.02.06: 5. Herren - DJK SW Duiburg III 9:2

 

Zum Rückspiel der beiden Spitzenteams der 3.Kreisklasse Gruppe 2 traten die Gäste im Gegensatz zum Hinspiel komplett an (im Hinspiel fehlte immerhin die Nummer 2, Borgart). Die Duisburger rechneten sich viel aus, da wir durch den Einsatz von Borgart eigentlich sehr ungünstig gestanden hätten, wenn wir uns nicht auch mit Florian Kempken durch runtermelden aus der 4ten verstärkt hätten. Die Doppel begannen nicht sehr gut, denn Zach/Zach verloren gegen Borgart/Vogel, dafür setzten sich Oelsner/Kow unerwartet klar gegen Meuthen/Joliet mit +6,+7,+7 durch. Auch das Doppel Kempken/Beck setzte sich relativ glatt +4,+9,+10 durch. Oelsner hatte gegen Brettchenspieler Borgart wenig Probleme, da ihm dieses Spiel sehr liegt.
Zach verlor sehr knapp gegen Meuthen (-8,+7,-4,+9,-6), dann folgte das wahrscheinlich entscheidende Spiel. Joker Florian Kempken holte, von den vielen anwesenden Zuschauern gepuscht, erst einen 0:2 Satz Rückstand auf und dann bog er auch noch einen 3:7 Rückstand gegen Vogel im 5ten Satz zum 11:9 um und brachte die 5te mit 4:2 in Führung und gab damit dem Rest der Mannschaft mehr Sicherheit und Selbstvertrauen. Daniela Zach gewann gegen Joliet -9,+8,+8,+8. Ken Lai Kow konnte auch das nächste 5 Satz Spiel zu Gunsten der 5ten entscheiden. Torben Beck machte gegen Ott ein Riesen Spiel und sorgte mit seinem Sieg für einen absolut nicht erwarteten Punkt zur 7:2 Führung nach der 1.Runde. Oelsner spielte gegen Meuthen wie im Rausch und gewann mit +3,+9,+7. Für den krönenden Abschluss sorgte Routinier Peter Zach, der noch vor dem Spiel gegen Borgart meinte:" Da werde ich jetzt Prügel kriegen." So sah es nach dem 1.Satz auch aus, denn der ging mit 11:6 an Borgart. Doch anscheinend angesteckt von Carsten Oelsner steigerte er sich immer mehr und traf für ihn total untypisch fast jeden Angriffsball perfekt und gewann mit 11:5 im 5ten Satz und machte den Sieg perfekt.
(CO) 

 

04.02.06: 2. Herren - TV Bruckhausen II 9:4


Den Grundstein für den Sieg legten wir in den Doppeln, die uns eine 3:0 Führung einbrachten. Christian Dietz/Dominik Sagawe gewannen gegen Backhaus/Besseling, Friedhelm Sagawe/Bimbo Peil gegen Böning/Staroschek und die Ersatzspieler Vahidin Nurkovic/Christian Kusenberg gegen Kucharski/Okruta.
Danach gewann oben Christian Dietz gegen Staroschek und Friedhelm gegen Bönig. Nun gaben wir 3 Punkte in Serie ab; Bimbo verlor knapp in 5. Satz zu 9 gegen Kucharski, Dominik kam mit dem Spiel von Backhaus nicht zurecht und Vahidim scheiterte mehr an seinen Nerven als seinem Gegner Okruta und verlor knapp auch im 5. Satz zu 8. Christian Kusenberg setzte sich gegen Besseling durch. Halbzeitstand 6:3.
Christian Dietz hatte oben gegen den Abwehrer Bönnig kein Rezept und verlor, Friedhelm konnten gegen Staroschek seinen 2. Sieg einfahren. Danach setzen sich in der Mitte Dominik gegen Kucharski und Bimbo gegen Backhaus klar durch und sorgten so für den Endstand von 9:4.
(BP) 

 

 

04.02.06: 1. Schüler - TTC Osterfeld 8:5 

 

Ein gutes Spiel zeigte heute unsere Schülermannschaft gegen die nicht unbekannten Namen aus Osterfeld-Heide. Das erste Doppel (Giepen/Hornik) hatte keine Angst vor dem Namen Franzel und gewann schließlich gegen Franzel, J./Franzel, H.. Das zweite Doppel hatte etwas Pech und verspielte eine 2:0 Satzführung. Danach verlor Giepen knapp im 5. Satz gegen Rütter. Hornik gewann ebenso knapp gegen Franzel, J.. Auch im unteren Paarkreuz konnten beide Spiele gewonnen werden. Doch Franzel hatte sich nach dem verlorenen ersten Spiel wieder gut erholt und gewann klar gegen Giepen, wie auch Rütter gegen Hornik. Wieder konnte das stark spielende untere Paarkreuz eine Führung aufbauen, die wir bis zum Schluss halten konnten. Lediglich Kriegel verlor noch gegen Franzel und Giepen gewann in drei Sätzen gegen Emmel, wie er es aber selber nicht erwartet hätte (0,9,1). Am Ende hieß es dann 8:5.
(DS)

 

04.02.06: 2. Jungen - TV Angermund 3:8


Da die 2. Jungen nur zu dritt antrat und die Spiele im oberen Paarkreuz verloren gingen, konnten die Gegner aus Angermund schnell eine kleine Führung für sich gewinnen. Nach dem Doppel konnten wir nur noch 2 knappe Spiele für uns entscheiden; die restlichen Spiele gingen alle relativ klar an die Gegner, so dass es am Ende 3:8 hieß.
(DS) 

 

 

02.02.06: 1. Herren - DJK Rheintreu Bockum II 9:1 

Im vorgezogen Spiel gegen den Tabellenletzten hatten wir im großen und ganzen leichtes Spiel. Im Doppel gewannen Bernd Biegierz/Burkhardt Rothenberg, Marcin Jaworski/Michael Ter Braak und Ismail Marufi/Bimbo Peil. Die Einzel spielten die gleichen Spieler und siegten alle bis auf Bernd, der sein erstes Spiel auf Grund einer Verletzung nicht gewinnen konnte. Im zweiten Einzel konnte er sich irgendwie durchbeißen und gewann.
Sollte in den letzten 4 Spielen noch ein Sieg gelingen, dann müßte der Verbleib in der Landesliga klappen.
(BP) 

03.02.06: TTSC Mülheim 71 V - 3. Herren 9:5 

Erneut 2 Punkte von Vahidim Nurkovic sowie jeweils ein Zähler durch Wilhelm Neubert, Christian Kusenberg und das Doppel Schneider/Kusenberg reichten nicht, um den Punktgewinn aus dem Hinspiel zu wiederholen.
(WN) 

28.01.06: SC Buschhausen - 5. Herren 0:9 

Da die Gäste ohne Brett 1,2 und 4 und dazu noch nur zu fünft antraten wurde das Spiel nicht zu der spannenden Angelegenheit, die es im Hinspiel war. Für die 5te punkteten: Zach/Zach, Oelsner/Beck, Oelsner, Zach P., Zach D., Kow, und Gamerad.
(CO) 

28.01.06: ETuS Wedau - 1. Schüler 3:8

 

Ihren ersten sieg in der Rückserie feierte die 1.Schüler. Nur die Nummer 1 des Gastgebers war zu stark für unsere Jungs. Es Punkteten: Kriegel, Giepen (2), Hornik, Kriegel (2), Secer (2).
(CO) 

 

27.01.06: Eintracht Duisburg - 3. Herren 9:6


Beim Fußball würde der Trainer nach so einem Spiel von mangelhafter Chancenverwertung seiner Mannschaft sprechen. So reichte es trotz der diesmal überzeugenden Vahidim Nurkovic und Wilhelm Neubert, die jeweils beide Einzel und zusammen das Doppel gewannen, nicht zu einem möglichen Punktgewinn, da außerdem nur noch Frank Schneider (-4,8,6,-16,7 gegen van Ooy) einen Punkt beisteuerte. Dabei hatten sowohl die Doppel Thomas Markowski/Sascha Faulhaber (8,9,-8,-8,-9 gegen van Ooy/Jung) als auch Frank Schneider/Christian Kusenberg (10,-7,9,-5,-10 gegen Lambertz/Wilker) als auch Thomas Markowski (8,11,-8,-3,-10 nach 10:7 Führung gegen van Ooy) große Chancen, das Ergebnis umzudrehen.
(WN) 

 

 

23.01.06: 4. Herren - 2. Herren 6:9 

Im vereinsinternen Duell trat die 2. ohne Christian Dietz an. Die Doppel konnten wir mit 2:1 für uns entscheiden. Im oberen Paarkreuz konnten Stefan Berg und Friedhelm Sagawe gegen Olaf Ludwiczak und Jörg Tratnik nicht punkten.
In der Mitte unterlag Bimbo Peil wieder einmal gegen Sascha Faulhaber im 5. Satz, konnte dann aber gegen Jürgen Castor gewinnen. Dominik Sagawe gewann gegen beide.
Diesmal Spielten die Ersatzleute gut, Christian Kusenberg gewann gegen Torben Beck und gegen seinen "Angstgegner" Florian Kempken und auch Wilhelm Neubert gewann auch beide Spiele, hatte aber gegen Florian Kempken arge Mühe.
(BP) 

21.01.06: 2. Herren - TTSC Mülheim 71 IV 5:9 

Die Revanche für die Hinspielniederlage ist uns leider nicht geglückt. Im Doppel starteten wir mit nur 1:2, im oberen Paarkreuz konnte Stefan Berg gegen Mink Junior punkten, Christian Dietz spielte unter seinen Möglichkeiten und unterlag zweimal. In der Mitte überzeugte Friedhelm Sagawe mit zwei Siegen, Bimbo Peil konnte keinen Punkt erspielen. Dominik Sagawe spielte gegen den Abwehrer von 71 Sehr stark und gewann, das zweite Spiel konnte er trotz einer 2-0 Führung nicht gewinnen. Das Pech mit den Ersatzleuten geht weiter; auch Thomas Markowski, der in seiner Mannschaft beim letzten Meisterschaftsspiel Oben beide Punkte holte, konnte kein Spiel gewinnen.
(BP) 

19.01.06: 3. Herren - SpVgg Meiderich 06/95 6:9 

Mit einer insgesamt starken Leistung konnte die Mannschaft gegen den Tabellendritten durchaus mithalten. Zu Beginn stand ein 1:2 in den Doppeln, wobei die 2:3 Niederlage von Thomas Markowski/Jens Vogelsang gegen Süsselbeck/Rach durchaus vermeidbar war. Überzeugend hier Neuzugang Vahidim Nurkovic, der an der Seite von Wilhelm Neubert für den Punktgewinn sorgte.
Im oberen Paarkreuz überzeugte Thomas Markowski mit 2 Einzelsiegen, während Frank Schneider wieder einmal unglücklich agierte und seine Serie von 5-Satz-Niederlagen fortsetzte. Eine ebensolche "Serie" wird es bei Vahidim Nurkovic, der stark spielte aber zweimal mit 2:3 unterlag, hoffentlich nicht geben. Enttäuschend diesmal Jens Vogelsang, der in beiden Einzeln 0:3 Niederlagen hinnehmen musste und damit das 0:4 in der Mitte perfekt machte.
Das konnten Christian Kusenberg, der zweimal erfolgreich war, und Wilhelm Neubert mit einem Sieg im unteren Mannschaftsdrittel nicht mehr ausgleichen. Am Ende stand eine Niederlage, die aber Hoffnung für die kommenden Aufgaben macht.
(WN) 

14.01.06: 1. Jungen - Post SV Oberhausen 6:8 

Viel knapper als erwartet ging das Spiel gegen die Postler aus, nachdem Andreas Besler wegen Fieber absagen musste. Für ihn sprang aus der Schülermannschaft Marvin Secer ein, der in seinem ersten Einsatz in der Jungen-Bezirksliga überraschend stark spielte und seine Spiele nur sehr knapp verlor (gegen Berger 6,-10,9,-6,-7; gegen Kaplan -11,12,9,-8,-4; gegen Ries -1,-2,-8). Ebenfalls sehr stark heute Stephan Weidner. Er gewann alles, was man gewinnen konnte (das Doppel Spors/Secer unterlag Ries/Kaplan im 5. Satz 7,-5,-6,11,-9) und musste z.T. große Rückstände aufholen. Trotzdem reichte es nicht, um der Mannschaft den Sieg bringen, da Reichhöfer und Spors nur mit jeweils einem Sieg glänzen konnten. Am Ende hieß es dann 6:8 für Post SV Oberhausen.
(DS) 

14.01.06: TV Angermund - 3. Herren 9:1 

 

Lediglich Jens Vogelsang, der gegen Borgmann den Ehrenpunkt besorgte, und Frank Schneider, der unglücklich gegen Grüter unterlag (6,-5,11,-7,-10) konnten gegen die starken Angermunder mithalten.
(WN)

 

 

13.01.06: TTV Fortuna Oberhausen II - 2. Herren 9:7 

Den Start konnten wir wie gewohnt mit 2:1 in den Doppeln für uns entscheiden. Im oberen Paarkreuz spielten wir 1:3, wobei Stefan Berg nach einem halben Jahr Pause den Punkt holte. Im mittleren Paarkreuz konnten Friedhelm Sagawe und Bimbo Peil mit 3:1 überzeugen, wobei Bimbo einen Sieg gegen Pollak leichtfertig vergab.
Im unteren Paarkreuz war eine 1:3 Bilanz eine sehr schlechte Ausbeute. Ein übernächtigter Frank Schneider konnte keinen Punkt holen. Dominik Sagawe spielte im ersten Spiel wie gebremst und verlor gegen Nick klar.
Im Schlussdoppel zeigten Christian Dietz und Dominik Sagawe ein sehr gutes Spiel, verloren aber im 5. Satz knapp. Leider war diese Niederlage mit 7:9 sehr unglücklich, wie auch das Satzverhältnis mit 34:29 für uns zeigt. Im nächsten Spiel gegen Mülheim 71 müssen wir uns gewaltig steigern sonst der Aufstiegszug abgefahren.
(BP)

10.12.05: 5. Herren - DSC Kaiserberg I 9:0

 

Mit einem glatten Sieg gegen Kaiserberg beendete die 5te die Hinserie und feierte die Herbstmeisterschaft. Es punkteten: Oelsner, Zach P., Kempken, Zach D., Kow, Dittmar, Zach/Zach, Oelsner/Kow und Beck/Dittmar.
(CO)

09.12.05: SpVgg Meiderich 06/95 IV - 2. Herren 5:9

 

Ohne unsere Nr. 2, Christian Dietz, traten wir in Meiderich an. In den Doppeln starteten wir ungewohnt schlecht mit 1:2, nur Frank Dieckmann und Dominik Sagawe siegten. Im oberen Paarkreuz gewann Frank Dieckmann klar gegen Hanusa, Friedhelm Sagawe setzte sich knapp gegen Sackenheim durch.Danach mußte Thomas Waese dem Spieler Minz gratulieren. Bimbo Peil ließ Hoang-Dong keine Chanse . Ersatzmann Christian Kusenberg rappelte sich nach einem 0-2 Satz Rückstand auf und holte sich die nächsten drei Sätze. Dominik Sagawe spielte gut und gewann gegen Anhalt.
Halbzeitstand 6:3 für uns. Frank Dieckmann siegte klar gegen Sackenheim, Friedhelm Sagawe kam mit dem Spiel des Linkshänders Hanusa nicht zurecht und unterlag. Bimbo siegte klar gegen Minz und Thomas Waese musste auch gegen Hoang Dang gratulieren. Danach war Dominik gegen Goldstraß offensichtlich unterfordert und machte den 9:5 Sieg perfekt.
(BP)

08.12.05: TTC Olympia Mülheim - 3. Herren 9:7 

Mit einer tollen kämpferischen Leistung konnte die 3. Mannschaft dem Tabellenführer unerwartet Paroli bieten. Nachdem zum 7. Mal in dieser Saison die Anfangsdoppel positiv gestaltet werden konnten (Schneider/Kusenberg siegten 3:2 gegen Hupe/Limundijanto, H. und Neubert/Faulhaber 3:2 gegen Dudeck/Schumann) erhöhte Thomas Markowski mit einem 3:0 gegen Limundijano, R. auf 3:1. Danach gab es glatte Niederlagen von Frank Schneider (0:3 gegen Wäller) und Willy Neubert (0:3 gegen Dudeck), aber auch glatte Siege von Jens Vogelsang (3:1 gegen Hupe) und Sascha Faulhaber (3:0 gegen Schumann). Ein weiterer knapper Erfolg von Christian Kusenberg (-14,9,-1,8,4 gegen Limundijanto, H.) brachte den Favoriten bei einer 6:3 "Halbzeitführung" in ernste Schwierigkeiten.
Zum Leidwesen unserer Mannschaft setzte sich dann die doch etwas größere Spielstärke der Gastgeber durch: Frank Schneider (1:3 gegen Limundijanto, R.), Thomas Markowski (0:3 gegen Wäller), Jens Vogelsang (0:3 gegen Dudeck) und Willy Neubert (0:3 gegen Hupe) mussten glatte Niederlagen hinnehmen, bevor Christian Kusenberg nach eine 0:2 Satzrückstand gegen Schumann noch einmal ausgleichen konnte (-8,-8,9,8,10). Danach unterlagen jedoch Sascha Faulhaber (gegen Limundijanto, H.) und das Doppel Schneider/Kusenberg (gegn Limunjanto, R./Wäller) in hochklassigen Spielen jeweils mit 1:3.
Am Ende stand eine aufgrund des knappen Ergebnisses zwar ärgerliche, aber gegen einen sehr guten Gegner nicht unverdiente Niederlage, die aber Hoffnung für die 2. Serie macht. Da wird die Mannschaft in neuer Aufstellung und verstärkt durch Neuzugang Vahidim Nurkovic sicherlich noch öfter die Spitzenteams wie heute ärgern.
(WN)

26.11.05: SG Osterfeld V - 5. Herrren 0:9 

Der 5. fehlte gegen SGO Ken Lai Kow und kurzfristig fiel auch noch Peter Zach krankheitsbedingt aus. So war das Heruntermelden von Florian Kempken ein Glücksgriff für die Mannschaft. Aber auch SGO fehlten zwei Spieler.
Die neu formierten Doppel der 5. schlugen sich unterschiedlich gut. Während D. Zach/Beck gegen Schönbrunn/Maas einen ungefährdeten 3:0 Sieg einfuhren, hatten Oelsner/Kempken gegen Pohl/Brinkmann das Glück in den knappen Sätzen und gewann mit 3:1. Die Zweckgemeinschaft Gamerad/Schulze schaffte es, sich am Riemen zu reißen und gewann ebenfalls mit 3:1. So gelang der 5. ein unerwarteter 3:0 Start.
Pohl wollte vorziehen und spielte zuerst gegen Oelsner, der sich mit 3:0 durchsetzte. Florian Kempken hatte in den ersten beiden Sätzen gegen den noch sehr entnervt wirkenden Pohl keine Probleme 11:0!!, 11:4, der 3. ging an Pohl 6:11, doch dann konzentrierte sich "Floh" wieder und gewann 11:2. Oelsner gewann gegen Brinkmann genau so glatt wie Zach gegen Maas und Beck gegen Schönbrunn mit 3:0. So ging man mit einer 7:0 Führung ins untere Paarkreuz. Hier hatte Gamerad mit dem Jugendersatz Lümmen eine sehr schwere Aufgabe, denn dieser machte einen stärkeren Eindruck als die beiden Spieler, die SGO in der Mitte einsetzte, doch er schaffte es sich am Riemen zu reißen und gewann. Schulze hatte gegen Osburg keine Probleme und gewann glatt mit 3:0. So gewann die 5. unerwartet glatt mit 9:0.
(CO)

24.11.05: 2. Herren - TV Voerde II 7:9 

Nach gutem Start (3:0 in den Doppeln) verloren oben Christian Dietz und Frank Dieckmann beide Einzel. Die Mitte mit Friedhelm Sagawe und Bimbo Peil konnten die Führung mit 2 Siegen auf 5-2 ausbauen. Das untere Paarkreuz mit Thomas Waese und Dominik Sagawe brachte den Gegner auf 4-5 heran, wobei Thomas eine 2:0 Satzführung verspielte.
Leider gingen wieder beide Spiele oben verloren und der Gegner führte erstmals mit 6:5. Die Mitte konnte nur durch Bimbo punkten, 6:7. Unten brachte es Thomas wieder fertig, eine 2:0 Satzführung abzugeben, während Dominik gerade noch die Kurve bekam und im 5. Satz zu 9 auf 7:8 verkürzte.
Das Schlussdoppel hätte noch ein unentschieden heraus holen können, leider klappte es nicht.
(BP)

24.11.05: 3. Herren - Post SV Oberhausen IV 9:2 

Deutlicher als erwartet konnten die Nachbarn bezwungen werden. Die Postler leisteten eigentlich nur in den Eingangsdoppln echten Widerstand; dabei setzten sich Thomas Markowski/Jens Vogelsang (9,-10,-9,9,9 gegen Quay/Koblitz) und Wilhelm Neubert/Sascha Faulhauber (8,9,-5,-6,7 gegen Esser/Berger) ebenso knapp durch, wie Frank Schneider/Christian Kusenberg (-9,9,9,-8,-7 gegen Poll/Bärfacker) unterlagen.
Danch schraubten Frank Schneider (3:0 gegen Quay), Thomas Markowski (3:1 gegen Poll) und erneut Frank Schneider (vorgezogen 3:0 gegen Poll) das Ergebnis schnell auf 5:1. In den folgeden umkämpften Partien setzte sich Willy Neubert knapp gegen Bärfacker durch (-4,9,-7,8,5), Jens Vogelsang unterlag gegen Esser (-9,-6,-9) und Sascha Faulhaber siegte gegen Berger (8,9,9) zum 8:2. Thomas Markowski blieb es so vorbehalten, mit einem 3:0 gegen Quay den Endstand herzustellen.
Damit hat sich die Mannschaft erst einmal ein wenig Luft im Abstiegskampf verschafft und kann gelassen dem letzten Hinrundenspiel beim Tabellenführer Union Mülheim entgegensehen.
(WN)

19.11.05: 5. Herren - SV Schermbeck IV 9:0 

Beim klaren Sieg hatten nur Peter Zach und Torben Beck Probleme bei ihren 3:2 Erfolgen, wobei Peter Zach mit seinem Gegner und Torben mit sich selbst kämpfte. Der Rest gewann seine Spiele mit 3:0, wobei vor allem die wieder mal überragende Leistung von Oldie Günter Dittmar hervorzuheben ist, der im 1.Satz mit 0:6 hinten lag, seinem Gegner aber dann jedoch relativ problemlos mit 3:0 besiegte.

19.11.05: 4. Herren - TV Bruckhausen II 9:6 

Durch ein starkes unteres Paarkreuz (4:0 Punkte durch Lattekamp und Kempken) schaffte die 4. das unerwartet knappe Spiel gegen den Favoriten aus Bruckhausen zu gewinnen und zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einzufahren.
(CO)

19.11.05: 2. Jungen - SpVgg Sterkrade-Nord 8:6 

Spannung pur hieß es heute bei der 2. Jungenmannschaft, welche auch das Glück auf ihrer Seite hatte, denn alle drei 5-Satzspiele konnten wir für uns entscheiden, wobei das letzte Spiel ohne Zweifel das spannenste war. Jeder Satz wurde nur mit zwei Punkten Unterschied gewonnen. Tim Spiegelhoff musste zum Teil große Rückstände aufholen und behielt in den entscheidenen Situationen die Nerven, was ihn zum verdienten Sieger des gesamten Spiels machte.
(DS)

19.11.05: 1. Jungen - TV Voerde 8:5


Zu Beginn des Spiels war alles ausgeglichen, obwohl es auch eine kleine Führung hätte geben können, denn das Doppel Spors/Labusch konnte eine 2:0 Satzführung nicht nach Hause bringen. Ebenso Dirk Labusch im Einzel; nach einer 2:0 Satzführung verlor er die weiteren Sätze klar (9,8,-7,-2,-6).
Nachdem die Gegner in der zweiten Hälfe des Spiels sogar eine kurze Führung aufbauen konnten, hat sich Dirk in seinem zweiten Einsatz stark verbessert und gewann glatt mit 3:0 gegen Jureczko (8,5,1), was den Ausgleich zum 5:5 bedeutete. Anschließend gewannen auch Tim Reichhöfer, der heute alles gewann, was zu gewinnen war, gegen Rybienski und Andreas Besler gegen Jureczko. Endstand: 8:5
(DS) 

 

17.11.05: 1. Schüler - Olympia Hamborn 7:7 

Nachdem alle ihr ersten Spiele absolviert hatten, stand es 4:2 für uns, wobei die Punkte zum Teil hart erkämpft werden mussten. Danach folgte allerdings eine Serie von 5 Punkten der Gegner, was zum 4:7 führte. Damit hatten die Gegner aus Olympia Hamborn bereits ein Unentschieden sicher. Doch durch drei gute Spiele von Giepen, Hornik und Kriegel konnten wir zum 7:7 ausgleichen, was auch gleichzeitig das Ende des Spiels bedeutete. Ein Unentschieden auch in den Sätzen (26:26); es gab also auch hier keinen Sieger ;)
(DS) 

17.11.05: 3. Herren - SV Schermbeck II 4:9


Ohne den verletzten Dieter Kürten und Jens Vogelsang reichte es gegen die sympatische Truppe aus dem "hohen Norden" des Kreises nicht zu mehr als einem achtbaren Ergebnis. Daran änderten auch der diesmal bärenstark aufspielende Thomas Markowski, der beide Spitzenspieler der Gäste bezwingen konnte, und auch "Ersatzmann" Jürgen Castor, der die übrigen beiden Punkte beisteuerte (im Einzel und mit Willy Neubert im Doppel), nichts.
(WN)

 

17.11.05: 3. Herren - SV Schermbeck II 4:9

 

Ohne den verletzten Dieter Kürten und Jens Vogelsang reichte es gegen die sympatische Truppe aus dem "hohen Norden" des Kreises nicht zu mehr als einem achtbaren Ergebnis. Daran änderten auch der diesmal bärenstark aufspielende Thomas Markowski, der beide Spitzenspieler der Gäste bezwingen konnte, und auch "Ersatzmann" Jürgen Castor, der die übrigen beiden Punkte beisteuerte (im Einzel und mit Willy Neubert im Doppel), nichts.
(WN)

 

14.11.05: 2. Herren - Post SV Mülheim II 9:2


Wieder einmal ein starker 3:0 Doppelstart. Christian Dietz spielte stark und besiegte Przyklenk und Witthaus. Frank Dieckmann tat sich etwas schwerer, besiegte aber ebenfalls beide in fünf Sätzen.
Die Mitte mit Friedhelm Sagawe und Bimbo Peil konnte die beiden Abwehrer Zimmer und Papenkort nicht bezwingen. Thomas Waese setzte sich in 4 Sätzen gegen Schneider durch und Dominik konnte gegen Hübner überzeugen und gewann in 5 Sätzen.
Der nächste Gegner Voerde wird uns sicherlich mehr abverlangen.
(BP) 

 

12.11.05: Ruhrorter TV IV - 5. Herren 7:9


Beim Aufeinandertreffen der bis jetzt ungeschlagenen Mannschaften erwischten die Ruhrorter den besseren Start. Nur Kow/Oelsner konnten ihr Doppel gewinnen. Zach, P. verlor in der Verlängerung des 5ten Satzes, weil ihm die "Nassen" des Gegners das Genick brachen. Oelsner gewann den ersten Satz nach 4:10 Rückstand und dann auch das Spiel 3:0. Kow siegte mit 3:2 gegen Budde. D. Zach tat sich nach einstündiger Zwangspause (Kow hatte vorgezogen) gegen Hucke sehr schwer und bog einen 0:2 Rückstand noch um. Gamerad unterlag in einem für seine Verhältnisse gutem Spiel gegen Rosenstengel. Beck siegte gegen Kort.
So führte die 5te zur Halbzeit 5:4. Es folgten Siege von Oelsner, Zach, P., D. Zach, die wieder ein 0:2 umbog, zum 8:4. Aber sowohl Kow, Beck und Gamerad waren nicht in der Lage, den "Sack zu" zu machen. So lag es mal wieder an dem Doppel Zach/Zach, mit einem ungefährdetem 3:0 Sieg den Sieg der 5ten Mannschaft einzufahren.
(DZ)

 

12.11.05: 1. Schüler - TV Angermund 8:4


Zu Beginn des Spiels war alles ausgeglichen. Jeweils ein Doppel und ein Einzel gingen an die Gäste. Doch durch das sehr starke untere Paarkreuz (Kriegel u. Secer 3:0) konnten wir eine kleine Führung aufbauen, welche nach den Spitzenspielen wieder weg war. Wieder schlug das heute sehr überzeugende untere Paarkreuz zu und brachte uns wieder in Führung: Kriegel 3:0 gegen Friedrich (7,0,9) und Secer gegen Haak (7,2,4). Danach spielte Kriegel die Nummer 1 des Gegners 3:1 nieder, während unsere Nummer 1, Hornik, glatt mit 3:0 gegen Friedrich gewann.
(DS)

 

10.11.05: TTC Osterfeld II - 2. Herren 1:9


Gegen den Tabellenvorletzten hatten wir leichets Spiel. In den Doppel starteten wir mit 3:0 und auch die ersten drei Einzel gingen an uns (Christian Dietz 3:1 gegen Straus, Frank Dieckmann 3:0 gegen Zimmermann, J. und Bimbo Peil 3:0 gegen Zimmermannn, U.. Friedel Sagawe kämpfte nicht nur gegen Plenkovic vergebens, sondern auch gegen sich selbst (0:3). Die letzten drei Punkte kamen alle im 5. Satz, wobei Dominik Sagawe haarscharf an einer Niederlage gegen Christoph vorbei schrammte. Thomas Waese besiegte Kons und Frank Dickmann musste gegen Straus sein ganzes Können aufbieten.
(BP) 

 

09.11.05: 3. Herren - Post SV Hamborn 5:9


Eine zwar erwartete, aber dennoch unnötige Niederlage gegen den Tabellendritten aus dem Duisburger Norden. Schon das Satzverhältnis von 24:29 zeigt, dass das Spiel wesentlich knapper war, als es das Ergebnis aussagt.
Zu Beginn stand eine 2:1 Führung nach den Doppeln, für die Dieter Kürten/Willy Neubert (3:0 gegen Wolf/Bendiks) und Thomas Markowski/Jens Vogelsang (3:0 gegen Rokitt/Scholl) sorgten, während Frank Schneider/Christian Kusenberg 1:3 gegen Sommer/Reiff unterlagen. Danach erhöhte Frank Schneider mit toller Leistung gegen Reiff (9,8,9) mit einem weiteren 3:0 auf 3:1. Die folgenden 4 Spiele gingen dann allerdings allesamt knapp an die Gäste: Dieter Kürten unterlag in einem sehr guten Spiel gegen Sommer -9,-11,-10, Thomas Markowski -9,3,-12,-6 gegen Rokitt, Willy Neubert 4,-11,-5,-8 gegen Wolf und Jens Vogelsang 3,3,-7,-12,-9 gegen Bendiks. So stand nach einem 3:1 von Christian Kusenberg gegen Scholl zur Halbzeit ein 4:5 Rückstand statt einer mit ein wenig Glück möglichen deutlichen Führung.
Im zweiten Durchgang konnte Frank Schneider gegen Sommr zwar erneut eine überzeugende Leistung abliefern, musste sich am Ende aber dem überaus unangehmen Spiel und einer noch etwas besseren Leistung von Sommer geschlagen geben (8,-7,8,-8,-4). Dieter Kürten war im 2. Spiel durch eine Verletzung (Diagnose: Tennisarm) stark gehandicapt und unterlag gegen Reiff ebenso deutlich (0:3) wie Jens Vogelsang gegen Scholl (0:3). Da zuvor auch Thomas Markowski im 3. Fünfsatzspiel des Abends gegen Wolf mit 2:3 den kürzeren gezogen hatte, nutzte der 2. Saisonsieg von Willy Neubert (3:1 gegen Rokitt) ebenso wenig wie die 2:0 Satzführung von Christian Kusenberg gegen Bendiks.
Immerhin hat dass Spiel gezeigt, dass die Mannschaft auch gegen die Spitzenteams der Kreisliga mithalten kann.
(WM) 

 

04.11.05: SpVgg Sterkrade-Nord II - 3. Herren 7:9


Unter denkbar schlechtem Vorzeichen trat die Mannschaft beim Ortsrivalen an; schließlich fehlten mit Dieter Kürten und Christian Kusenberg gleiche 2 wichtige Stützen der Mannschaft. Dass es am Ende zum glücklichen Sieg reichte, war jedoch nicht zuletzt den "Ersatzleuten" Carsten Kikol und Jürgen Castor zu verdanken. Dazu später mehr.
Es begann recht unglücklich in den Doppeln. Die neu formierte Paarung Frank Schneider/Willy Neubert konnte eine 2:0 Führung gegen Busch/Erler nicht nach Hause bringen und unterlag mit 2:3 und auch die sieggewohnte Kombination Thomas Markowski/Jens Vogelsang unterlag gegen Kordemann/Jekel mit 1:3. Glücklicherweise steuerten Jürgen Castor/Carsten Kikol mit einem 3:2 gegen Yasa/Nohlen den ersten Punkt zum Gesamtsieg bei.
Danach ging es ein wenig durcheinander, da Jens Vogelsang seine Spiele vorzog: Während Thomas Markowski (3:1 gegen den allerdings verletzten Busch) und Frank Schneider (3:1 gegen Kordemann) überzeugten, musste Jens 2 Niederlagen gegen Yasa (1:3) und Jekel (2:3) hinnehmen. Als dann auch noch Willy Neubert trotz Aufholjagt noch mit 2:3 gegen Yasa verlor (-7,-9,7,7,-7) stand es 3:5, bevor die "Erstatzleute" zum zweiten Mal zuschlugen. Jürgen Castor schaffte mit einer phantaschischen kämpferischen Leistung trotz Verletzung einen knappen 3:2 Sieg (7,6,-9,-7,12) gegen Nohlen und Carsten Kikol setzte sich souverän mit 3:0 gegen Erler durch. "Halbzeitstand" damit 5:5.
Danach kam Frank Schneider zu einem kamplosen 3:0 gegen den verletzten Busch, Thomas Markowski und Willy Neubert sorgten mit glatten Niederlagen gegen Kordemann bzw Jekal für die 7:6 Führung der Gastgeber. Doch dann schlugen die "Ersatzleute" erneut zu: Carsten Kikol (6,-10,6,-9,7 gegen Nohlen) und Jürgen Castor mit zusammengebissenen Zähnen (8,-8,6,5 gegen Erler) sorgten für einen 8:7 Vorsprung vor dem Schlußdoppel. Hier steigerte sich Willy Neubert im Vergleich zu seinen Einzeln enorm und konnte mit Frank Schneider schließlich ein spannendes Spiel gegen Kordemann/Jekel mit -6,5,-7,8,7 siegreich gestalten.
(WM) 

 

31.10.05: 2. Herren - DJK SW Duisburg II 9:7


Ein Spiel was an Spannung kaum zu überbieten war. In den Doppeln starteten wir mit 1:2, nur Christian Dietz und Thomas Waese siegten gegen Kleiber/von den Benken.
Im oberen Paarkreuz konnten wir kein Spiel gewinnen und somit waren wir jetzt mit 1:4 in Rückstand.Friedhelm Sagawe setzte sich in 5 Sätzen gegen Driesen D. durch. Der Sieg von "Bimbo" Peil hing am seidenen Faden, mit Kampfgeist setzte er sich im 4. Satz 17-15 gegen von den Benken durch um danach im 5. mit 11:8 zu punkten. Thomas Waese kam mit dem Brettchenspieler Borgat nicht zurecht und unterlag klar in 3 Sätzen während Dominik Sagawe gegen Dinkhoff in 4 Sätzen gewann. "Halbbzeit"stand 4:5.
Danach siegte Frank Dieckmann gegen Kleiber in 5 Sätzen und Christian Dietz macht es ihm gegen Driesen gleich. Die Mitte konnte danach nicht punkten, sodass wir wieder mit 6-7 in Rückstand gerieten. Thomas Waese, der an diesem Tag seinen 45. Geburtstag feierte, hatte sein vorgezogenes Spiel gegen Dinkhoff bereits gewonnen und Dominik Sagawe zeigte dem Brettchenspieler Borgart seine Grenzen auf und siegte klar in 3 Sätzen, sodass mit einer Führung ins Schlußdoppel gingen. In einem Spannenden Spiel siegten hier Frank und Dominik gegen Kleiber/von den Benken in 4 Sätzen.
Solche Spiele kann man nur gewinnen, wenn alle Spieler an einem Strang ziehen und nie aufgeben, was wieder der Fall war.
(BP)

 

29.10.05: 5. Herren - Spvgg Meiderich 06/95 8:1 (Handicap-Pokal)


Das spielfreie Wochenende nutzte die fünfte, um den Spielern, die nicht trainieren können, etwas Spielpraxis zu geben. Es begann mit kuriosen Doppeln, sowohl Oelsner/Kow als auch P.Zach/D.Zach verloren Satz 1 u. 3 klar, wogegen sie Satz 2 u. 4 glatt gewannen, beide Doppel konnten jedoch den 5. Satz gewinnen und brachten so die 2:0 Führung. Oelsner gewann glatt gegen Haack, P. Zach setzte sich mit sehr starker Leistung gegen Schmitz-Büsing mit 3:0 durch. D.Zach gewann gegen Zaremba, der nach dem Spiel anmerkte, das sie die erste Dame sei, die gegen seine langen Noppen kaum Probleme hatte. Kow gewann glatt gegen Leichtl.
So führte die 5te nach dem ersten Durchgang mit 6:0. Oelsner unterlag mit 2:3 gegen Schmitz-Büsing, wobei er null zwei zurück lag, weil er blind mit dem Kopf durch die Wand wollte. P.Zach hätte Haack warscheinlich 5 Punkte vorgeben können ohne in Gefahr zu geraten. D.Zach gewann abschließend gegen Leichtl zum 8:1 Sieg der 5ten und bescherte der Mannschaft ein weiteres Trainingsspiel.
(CO)

 

27.10.05: 3. Herren - Spfr. Walsum 09 II 3:9


Obwohl die Walsumer bisher nur 2 Punkte auf dem Habenkonte hatten, entpuppten sie sich als zu stark für unsere 3. Nachdem es in den Doppeln noch sehr unglücklich lief - Dieter Kürten/Willy Neubert unterlagen gegen Fölting/Dase (6,-9,-14,11,-9) ebenso im fünften Satz wie Frank Schneider/Christian Kusenberg gegen Handke/Heiligenhaus (-8,9-10,8,-6) während Thomas Markowski/Jens Vogelsang gegen Gräfe/Hörnschemeyer (11,4,-8,6) kaum Probleme hatten - kamen in den nachfolgenden Einzeln nur noch Thomas Markowski (3:1 gegen Heiligenhaus) und Jens Vogelsang (3:2 gegen Hörnschemeyer) zu Siegen, während Dieter Kürten, Frank Schneider, Willy Neubert und Christian Kusenberg klare 0:3 Niederlagen hinnehmen mussten.
Beim "Halbzeitstand" von 3:6 unterlag Frank Schneider im besten Spiel des Abends trotz grossem Kampf gegen Fölting mit -7,6,-3,10,-2 und damit war die Vorentscheidung entgültig gefallen; Dieter Küten (0:3 gegen Handke) und Thomas Markowski (0:3 gegen Gräfe) machten den Endstand komplett.
(WN)

 

22.10.05: Meidericher TTC 47 III 2. Herren 6:9

 

Zum glück sind wir mit 3-0 in den Doppel gestartet. Im oberen Paarkreuz unterlag Christian Dietz gegen Rygiel, Frank Stapel setzte sich klar gegen Schreiber durch. Im mittleren Paarkreuz mußte Bimbo Peil gegen Borowy antreten und gewann mit sehr gutem Spiel in 3 Sätzen. Friedhelm Sagawe machte sich selbst das Leben schwer, nachdem er die ersten 2 Sätze gegen Triesch gewann, konnte er dann den 5. Satz mit 11:9 knapp für sich entscheiden. Dominik Sagawe konnte sich gegen Götzen nicht durchsetzen und unterlag 1:3. Thomas Waese setzte sich knapp gegen Brücksken in 5 Sätzen durch.
Zwischenstand: 7:2. Nun wachte der Gegner auf und holte 3 Punkte in Folge, Rygiel gewann gegen Frank, Schreiber gegen Christian und Friedel war gegen Borowy machtlos. Bimbo machte danach den 8. Punkt gegen Triesch in 3 Sätzen. Dominik hatte immer noch nicht das Erste Spiel vergessen und spielte total gebremst gegen Brücksken, bekam aber zum Glück noch die Kurve und machte den Siegpunkt perfekt.
(BP)

22.10.05: 5. Herren - MTV Dinslaken 9:0


Gegen die Gäste aus Dinslaken fuhr der in Bestbesetzung spielende Gastgeber ein klares 9:0 ein. Die 5te gab nur 3 Sätze ab und setzte sich somit souverän durch.
(DZ) 

 

22.10.05: 2. Jungen - SpVgg Meiderich 06/95 II 8:2


Eine klare Sache für die 2.Jungen. 2 Spiele für die Gegner, die sie in relativ knappen Spielen für sich entscheiden konnten. Das Doppel ging im fünften Satz in der Verlängerung an die Gäste aus Meiderich, nachdem wir bereits im zweiten Satz 6 Satzbälle nicht nutzen konnten.
Auch Ersatzspieler Tobias Hornik war heute sehr überzeugend und gewann beide Spiele klar mit 3:0.
(DS)

 

20.10.05: SG Osterfeld II - 3. Herren 3:9


Endlich den ersten Saisonsieg einfahren konnte die 3. Mannschaft bei der "PSV-Filiale" (In Reihen der Osterfelder standen mit Olaf Werwie, Gregor Torz und Stefan Hagemann immerhin 3 Spieler, die das Tischtennis-ABC beim PSV gelernt hatten). Begünstigt wurde der Erfolg allerdings davon, dass die Osterfelder gleich mit 2fachem Ersatz antreten mussten.
Trotzdem entwickelte sich ein durchaus spannendes Spiel, in dem die Osterfelder mehr Chancen hatten, als es das Ergebnis schließlich aussagt. In den Doppeln konnten sich Willy Neubert/Dieter Kürten zwar klar mit 3:0 gegen Torz/Kunkel durchsetzen, doch waren alle 3 Sätze hart umkämpft (10,7,10); das gleiche gilt für den 3:1 Erfolg von Thomas Markowski/Jens Vogelsang gegen Perenz/Pohl (10,-8,9,9). Bei einer 1:3 Niederlage von Frank Schneider/Christian Kusenberg gab es schließlich eine 2:1 Führung.
Danach war es zunächst ausgeglichen: Dieter Kürten unterlag gegen Werwie in einem hochklassigen Spiel mit 1:3, Frank Schneider ließ Torz beim 3:0 allerdings keine Chance. Ebenso chancenlos war Thomas Markowski dann gegen Kunkel während Willy Neubert seinen ersten Einzelerfolg der Saison gegen Schnieder feiern konnte (3:0). Das erhoffte Übergewicht konnte die Mannschaft dann im unteren Mannschaftsdrittel erzielen, den Jens Vogelsang (3:0 gegen Pohl) und Christian Kusenberg (3:1 gegen Perenz) sorgten für die beruhigende 6:3 Halbzeitführung.
Danach schraubten Frank Schneider (-11,7,6,8 gegen Werwie) und Dieter Kürten (9,8,5) in 2 spannenden und hochklassigen Spielen nicht unbedingt erwartet das Ergebnis auf 8:3. Thomas Markowski blieb es dann vorbehalten, mit einem 9,-10,6,6 gegen Schnieder "aus" zu machen.
(WN)

 

17.10.05: 2. Herren - TTS Duisburg III 9:0


In den Doppeln schwächelten wir ein wenig, Frank Dickmann und Dominik Sagawe konnten einen 0:2 Rückstand noch umdrehen und gewannen dann allerdings klar im 5. Satz zu 2.Friedhelm Sagawe und Bimbo Peil machten es umgekehrt, 2:0 Führung und dann im 5.Satz mit viel Glück zu 10 gewonnen während Christian Dietz und Thomas Waese ihr Doppel souverän einfuhren.
Danach ließ im Einzel nur Friedhelm Sagawe dem Gegner eine Chance und war glücklich zu 8 im 5. erfolgreich.
(BP)

 

02.10.05: DJK SW Duisburg III - 5. Herren 7:9

Zu sehr gewöhnungsbedürftiger Zeit (Sonntags morgens) traf die 5. auf den Tabellenzweiten aus Duisburg. Es begann mit einem Doppelsieg von Zach/Zach gegen Vogel/Schmidt, Oelsner/Gamerad unterlagen mit 1:3 gegen Meuthen/Joliet, Kow/Beck bezwangen Ott/Gossens +6/+6/+10 und sorgten für die Führung nach den Doppeln. P. Zach unterlag Meuthen -7,-5,-6, Oelsner setzte sich mit -10,+8,+3,+8 gegen Joliet durch, Kow gewann gegen Vogel +4,+8,-6,+9, D. Zach siegte gegen Ott mit -6,+7,-9,+8,+6, Schulze war gegen Schmidt Chancenlos und verlor mit -7,-4,-6. Beck sorgte mit seinem Sieg gegen Gossens +7,+9,+2 für die 6:3 Führung zur Halbzeit.
Oelsner baute die Führung durch einen 3:1 Sieg gegen Meuthen noch aus. Doch dann gingen die nächsten 4 Spiele alle mit 3:1 an die Gastgeber aus Duisburg. So stand es auf einmal 7:7. Christian Schulze wuchs gegen Gossens über sich hinaus und gewann unerwartet mit -7,+9,+3,+10. So hatten wir wenigstens ein Unendschieden, denn bei Zach/Zach stand es im Abschlussdoppel zu diesem Zeitpunkt 0:2 gegen Meuthen/Joliet, doch mit einem riesen Kraftakt und mit viel Schupfen, schafften sie die Wende und setzten sich sogar, gegen die tödlichen Nassen im 5.Satz bei 10:9 und 10:10 durch und sorgten so für den 9:7 Sieg der fünften.
So hatte sich das frühe Aufstehen doch gelohnt.
(DZ) 

 

03.10.05: TV Bruckhausen II - 2. Herren 4:9


Nach den Doppel führten wir glücklich mit 2:1, denn Thomas Waese/Christian Dietz lagen im 5.Satz schon 2:9 zurück und gewannen diesen mit 19:17. Christian Dietz verlor dann gegen den guten Abwehrer Böning, währen Frank Dieckmann klar in 3 Sätzen gegen Staroschek siegte.
In der Mitte kam Bimbo Peil mit dem Spiel von Schulz nicht zurecht, Friedhelm Sagawe bezwang Kucharski. Im unteren Paarkreuz zeigten Thomas und Dominik eine solide Leistung und siegten zum "Halbzeitergebnis" von 6:3.
Frank spielte danach super gegen Böning und gewann in drei Sätzen. Christian hatte nicht seinen besten Tag und verlor auch sein zweites Einzel. Danach machten Friedel und Bimbo im mittleren Paarkreuz den 9:4 Sieg perfekt.
(BP)

 

01.10.05: 1. Jungen - Weseler TV 5:8


Trotz des guten Starts zum 3:0 und dem stark spielenden Andreas Besler (3 Einzel + 1 Doppel) war anschließend nicht mehr viel drin. Alle weiteren Punkte gingen an die Gäste aus Wesel, da bei Dirk Labusch und Marcel Spors heute nichts lief (beide 0:3). Auch Ersatzspieler Dominic Fuhrmann verlor sein zweites Einzel nach hartem Kampf nur knapp im 5. Satz. Man muss sagen, dass mit unserer Nummer 1, Tim Reichhöfer, problemlos ein Sieg hätte erzielt werden können.
(DS) 

 

29.09.05: 3. Herren - TTSC Mülheim 71 V 8:8


Nach einem spannenden und teilweise sogar hochklassigen Spiel fühlten sich am Ende beide Mannschaften als Sieger. Nach einem guten Auftakt in den Doppeln (Dieter Kürten/Willy Neubert und Thomas Markowski/Jens Vogelsang siegten) unterlagen im Spitzenpaarkreuz Frank Schneider und Dieter Kürten deutlich mit 0:3 gegen Rohrschneider bzw. Hutsch. In der Mitte machte es Thomas Markowski beim -6,6,6,4 gegen seinen Namensvetter Gerd Markowski besser, während Willy Neubert gegen Schoss beim 0:3 chancenlos war. Dank des starken unteren Paarkreuzes, in dem Jens Vogelsang und Christian Kusenberg jeweils mit 3:1 gegen Pötters und Schnabel erfolgreich waren, stand zur Halbzeit eine 5:4 Führung zu Buche.
Danach spielte sich Frank Schneider in einen "Rausch" und fegte den starken Hutsch mit 3:0 von der Platte (5,5,7), Dieter Kürten unterlag allerdings mit dem gleichen Ergebnis gegen Rohrschneider. Auch Willy Neubert konnte in seinem 2. Einzel kein Erfolgserlebnis verbuchen und unterlag gegen Markowski mit 1:3, während Thomas Markowski zu großer Form auflief und den starken Schoss "knackte" (-9,3,-6,8,6).
Beim Zwischenstand von 7:6 sollte das untere Paarkreuz jetzt die Entscheidung bringen, doch während sich Chritstian Kusenberg knapp (10,13,-8,8) gegen Pötters durchsetzte, unterlag Jens Vogelsang unerwartet gegen Schnabel (14,-5,-9,-7).
So musste das Schlußdoppel, in dem die im Einzel sieglosen Dieter Kürten und Willy Neubert antraten, die Entscheidung bringen. Nach einen -3 im ersten Satz sah es nach einer klaren Sache für die Mülheimer Rohrschneider/Schoss aus, doch Dieter und Willy steigerten sich enorm und erkämpften sich eine 2:1 Satzführung (6,7). Im 4. Satz dann wieder ein Einbruch (-3) bevor es nach einem hochdramatischen 5. Satz 12:10 für die Gäste hieß und damit das Unentschieden perfekt war.
(WN)

 

24.09.05: 5. Herren - SC Buschhausen VI 9:4


Im Lokalderby in der 3. Kreisklasse begann es für die Fünfte perfekt mit einem 3:0 in den Doppel durch PeterZach/Daneila Zach, Carsten Oelsner/Ken-Lai Kow und Torben Beck/Günther Dittmar. Carsten Oelsner gewann dann klar gegen Lauten, während Peter Zach zwar den ersten Satz gegen Höhne ohne Probleme gewann; doch ab da ging nichts mehr. Daniela Zach siegte klar gegen Karwel.
In der Folge setzte sich Ken-Lai Kow in einem knappen Spiel gegen Terbrüggen durch, Torben Beck behielt in einem "Ballonschupf-Spiel" gegen Weppelmann ganz knapp die Nase vorn und gewann im fünften Satz. Günther Dittmar hatte nicht so viel Glück und verlor im 5. Satz gegen Jurzitza.
Carsten Olsner gewann auch sein 2. Spiel glatt gegen Höhne und Peter Zach verlor gegen Lauten in einem knappen Spiel. Daniela Zach kam mit den Aufschlägen von Terbrüggen nicht zurecht und musste die erste Saisonniederlage hinnehmen. Den Schlußpunkt setzte Ken-Lai Kow mit einem 3:1 gegen Karwel.
(CO)
 

 

22.09.05: 3. Herren - Eintracht Duisburg 6:9


Aus dem erhofften ersten Punktgewinn gegen die ebenfalls noch ohne Punkt angereisten Duisburger wurde nichts. Dabei fing es eigentlich ganz hoffnungsvoll an, denn trotz der unerwarteten Niederlage von Dieter Kürten/Willy Neubert (-7,8,-8,-9 gegen van Ooy/Jung) gab es zum Auftakt dank der Erfolge von Frank Schneider/Christian Kusenberg (-8,-9,9,9,6 gegen Lambertz/Wilker) und Thomas Markowski/Jens Vogelsang (8,10,5 gegen Pagel/Hofer) nach den Doppeln eine 2:1 Führung. Danach wurde es dramatisch: Frank Schneider unterlag mit 2:3 gegen Wilker (-5,7,-12,12,-10) und Dieter Kürten siegte ebenso knapp (-7,8,8,-9,11) gegen van Ooy. Danach unterlagen Thomas Markowski und Willy Neubert jeweils mit 2:3 gegen Jung bzw Lambertz, bevor unsere Youngster Jens Vogelsang (-12,4,4,-9,8 gegen Hofer) und Christian Kusenberg (4,-13,5,7 gegen Pagel) für die 5:4 Halbzeitführung sorgten.
Dann folgten jedoch 4 mehr oder weniger glatte Niederlagen an den Brettern 1-4, bevor Jens Vogelsang mit seinem 2. Einzelerfolg zum 5:8 noch einmal die Hoffnung auf einen Punktgewinn aufflammen ließ. Doch leider war Christian Kusenberg in seinem 2. Einzel ziemlich von der Rolle und unterlage mit 0:3 gegen Hofer.
(WN) 

 

19.09.05: 2. Herren - 4. Herren 9:2


Ein Pflichtsieg gegen die 4. Mannschaft. Nur eine Niederlage im Doppel von (Dietz/Kusenberg gegen Kikol/Kempkes) und eine Einzelniederlage von Bimbo Peil gegen Sascha Faulhaber.
(BP)

 

18.09.05: TTSC Mülheim 71 IV - 2. Herren 9:6


Nachdem nach den Doppeln mit 1:2 zurücklagen ,nur Friedhelm Sagawe und "Bimbo Peil" gewannen, konnten wir im oberen Paarkreuz beide Spiele für uns entscheiden: Frank Dieckmann gegen Mink, A. in 5 Sätzen und Christian Dietz in 4 Sätzen gegen Schwiete.
Danach verlor Bimbo in 5 Sätzen gegen Mink, H, während Friedhelm Sagawe gegen Guntermann klar in 3 Sätzen gewann. Zwischenstand 4:3 für uns.
Dominik Sagawe erwischte keinen guten Tag und verlor beide Einzel genau wie Thomas Waese und Bimbo Peil. Im zweiten Durchgang konnten nur noch Christian Dietz und Friedhelm Sagawe punkten; damit stand die 6:9 Niederlage fest. Allerdings war nicht nur ein Unentschieden, sondern sogar ein Sieg möglich.
(BP) 

 

17.09.05: SpVgg Sterkrade-Nord - 5. Herren 0:9


Gegen die nur zu fünft angetretenen Nordler startete die Fünfte mit zwei klaren Doppelsiegen von Zach/Zach und Oelsner/Gamerad. Carsten Oelsner log sich mit Aufschlägen in der Verlängerung des fünften Satzes durch. Peter und Daniela Zach gewannen klar in 3 Sätzen. Siege von Ken Lai Kow und Stefan Gamerad komplettierten den Sieg.
(CO)

 

17.09.05: 1. Schüler - TV Voerde 8:5


Beide Mannschaften starteten ausgeglichen in die Spiele. Die Schüler konnten sich aber dann in der zweiten Hälfte des Spiels klar durchsetzen, während die Jungen sich den Sieg noch in einigen knappen Spielen erkämpten mussten.
(DS)

 

17.09.05: 1. Jungen - MTV Dinslaken II 8:5


Beide Mannschaften starteten ausgeglichen in die Spiele. Die Schüler konnten sich aber dann in der zweiten Hälfte des Spiels klar durchsetzen, während die Jungen sich den Sieg noch in einigen knappen Spielen erkämpten mussten.
(DS)

 

16.09.05: SpVgg Meiderich 06/95 - 3. Herren 9:1


Mit einer insgesamt schwachen Leistung gingen auch im 2. Saisonspiel die Punkte an den Gegner. Überzeugen konnte das Doppel Kürten/Neubert (6,6,4 gegen Kölle/Rach), danach hatten nur noch Willy Neubert (-6,-9,7,4,-9 gegen Kölle) und Thomas Markowski (-21!,-13,9,-7 gegen Süsselbeck) Chancen, das Ergebnis freundlicher zu gestalten.
(WN)

 

12.09.05: Senioren 50 - SV Menzelen 5:5

5 Punkte von "Bimbo" Peil und Wilhelm Neubert (je 2 Einzel und das Doppel) sorgten für das Unentschieden, während Bernd Biegierz und Burkhard Rothenberg leer ausgingen. Diese Konstellation wird es wohl nicht noch einmal geben.
(WN)

03.09.05: 3. Herren - TV Angermund 2:9


Gegen einen der möglichen Aufstiegskanditen gab es zum Saisonauftakt eine glatte Niederlage. Zwar hatte die Mannschaft in diesem Spiel nicht richtig Pech, aber mit ein bischen Glück hätte das Ergebnis wesentlich freundlicher ausfallen können.
Nach einem glatten 0:3 Auftakt in den Doppeln, wobei Dieter Kürten und Willy Neubert beim -7,10,-9,-8 gegen Lammers/Gerlings durchaus auch Siegchancen hatten, waren Frank Schneider (2:3 gegen Brockerhoff) und Dieter Kürten (1:3 gegen Lammers) nicht chancenlos und auch Willy Neubert (-9,-11,-8 gegen Grüter) hätte mit Hilfe von Fortuna siegen können. So stand es 0:6 statt einem möglichen 3:3.
Der überzeugende Thomas Markowski (10,7,5 gegen Gerlings) und Jens Vogelsang (10,-9,12,-5,9 gegen Kremser) sorgten für die Ergebnisverbesserung, die Florian Kempken trotz toller Leistung beim -8,7,-5,8,-11 gegen Borgmann verpasste.
(WN)

 

29.08.05: 2. Herren - TTV Fortuna Oberhausen II 9:0


Nach einem 3:0 in den Doppeln ließen die Fortunen schon leicht die Flügel hängen. Mit Ausnahme von "Bimbo" Peil (8,7,-8,-5,8 gegen Rüschoff) und Dominik Sagawe, der trotz Anfangsnervosität einen Supereinstand feierte (-9,3-6,6,6 gegen Mittenzwei) gewannen wir alle Einzel deutlich.
Der Saisonstart ist geglückt; so könnte es weiter gehen.
(BP)

 

12.09.05: 4. Herren - TTC Osterfeld 9:5

Jörg Tratnik und Sascha Faulhaber mit jeweils 2 Einzelsiegen und einem Erfolg im Doppel steuerten 5 Punkte zum Erfolg bei. Für die restlichen Punkte sorgten Uwe Goldstein (2), Marco Weiß und Florian Kempken.
(WN)

PSV Oberhausen Abteilung Tischtennis | E-Mail: tischtennis@psv-oberhausen.de | Tel. 02841/74980

to Top of Page