Spielbericht 4.Herren am 9.1.2016 gegen Dinslaken

Und wieder einmal reichte es nicht zum Sieg. Mit unserer neu gewürfelten Mannschaft ging es zum Auftakt der Rückrunde am 9. Januar gegen Dinslaken an die Tische. So stand im Doppel nur noch ein festes Doppel aus der Hinrunde fest, nämlich Besi und Carsten. Die anderen beiden setzten sich zum einen komplett neu, Daniel und Raphael, und zum anderen aus Timo und Stefan zusammen. Jedoch bei keinem Doppel etwas zählbares herum kommen. Einzig Daniel und Raphael konnten den ersten Satz gewinnen. So ging es nach den Doppeln mit 0:3 in die Einzel.

Dort konnten wir zum ersten mal an diesem Abend aufatmen. So gewann Daniel gegen die Dinslakener Nummer 1 Klaus Hassel denkbar knapp im fünften Satz nach 2:0 Satzführung.

Auch Raphael sollte sich das Leben schwer machen und sogar zwischen zeitlich 1:2 hinten liegen. Jedoch hielten seine Nerven und er gewann sein Spiel auch im fünften Satz gegen Joschko.

Carstens Start in die Rückrunde sollte so beginnen wie die Hinrunde endete, mit einem schlecht aufgelegten und schlecht spielenden Carsten. So konnte Carsten zwar den zweiten Satz gewinnen, doch bekam er insgesamt keine 10 Punkte in den anderen Sätzen.

Auch Stefan sollte sein Spiel nicht gewinnen, was größtenteils an dem Trainingsrückstand lag, da er seit geraumer Zeit nicht mehr zu Training kommt. Auch hier ein klares 0:3.

Das untere Paarkreuz weckte wiederum unsere Hoffnung aufzuschließen, da Timo unten eine Bank sein sollte. Jedoch haderte er wiederum nachdem zweiten Satz mit sich selbst und konnte das Spiel nicht nach hause bringen. Endstand 1:3.

Besis Formkurve zeigt jedoch steil nach oben. So gewann er mit einer kleinen Schwächephase sein Spiel mit 3:1.

In seinem zweiten Einzel machte Raphael kurzen Prozess und gewann dieses 3:0.

Daniel konnte gegen seinen Albtraumgegner Joschko, jetzt 5 Spiele und 0:15 Sätze, mal wieder nicht ins Spiel finden. Auch hier ging es sehr schnell 0:3.

Dann war Stefan dran. Da er jetzt ein recht langsames Spiel vor sich hatte und daher Zeit konnte er sein Spiel mit dem restlichen Können und Glück was ihm zur Verfügung stand mit 3:2 gewinnen.

Bei Carsten schlug wiederum der Fünfsatzfluch und er musste seinem Gegner gratulieren.

Timo sollte auch seinem zweiten Einzel nicht ins Spiel finden und 1:3 verlieren.

Diese Niederlage hätte abgewendet werden können, doch kam sie nicht so überraschend.

In 2 Wochen geht es jedoch um die „Wurst“ gegen Osterfeld, die einen Platz über uns stehen. Daher würden wir uns über Anfeuerung freuen.

 

Zurück zu News 2016/2015

ZurückWeiter

PSV Oberhausen Abteilung Tischtennis | E-Mail: tischtennis@psv-oberhausen.de | Tel. 02841/74980

to Top of Page