Von der AG – Platte zum Vereins-Tisch

Zeus – Reporter Marc entdeckte die Vorzüge des Vereinssports 

Mülheim: Tischtennis ist den meisten nicht so bekannt wie etwa Fußball oder Handball. Das liegt auch daran, dass in den Medien nicht so viel darüber berichtet wird.

Ich selber bin zum Tischtennis durch ein AG – Angebot in meiner Schule gekommen. Das hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich mich auf die Suche nach einem Verein gemacht habe. Dies war aber gar nicht so einfach, weil es nicht so viele Vereine gibt, die Tischtennis anbieten. Bei meiner Recherche im Internet habe ich dann aber einige Vereine gefunden.

Voraussetzung für die Vereinswahl war für mich, dass der Verein in der Nähe meines Wohnortes liegt und ich  ihn mit dem Fahrrad oder bei schlechtem Wetter mit Bus und Bahn erreichen kann.

So bin ich auf den Tischtennisverein PSV Oberhausen gestoßen. Im Internet habe ich die Trainingszeiten herausgefunden und bin einfach mal dorthin gefahren.

Der Trainer kam sofort auf mich zu, erklärte mir alles und fing an mit mir zu spielen. Ich fühlte mich sofort wohl und fand auch direkt Anschluss an die Trainingsgruppe. Ich durfte sogar drei Wochen kostenlos am Training teilnehmen, bevor ich Mitglied wurde. Nun habe ich immer montags und donnerstags von 17 bis 19 Uhr Training. Mein Trainingsablauf sieht zurzeit wie folgt aus: Zuerst kommt ein Aufwärmtraining, wo Ball- und Laufspiele gespielt werden. Im Anschluss werden die Tischtennisplatten von allen Anwesenden aufgebaut. Danach sucht man sich einen Partner und spielt sich warm. Nach dem Warmspielen gehen die Trainer einzeln zu jedem Tisch und geben dort den Spielern einen bestimmten Auftrag, beispielsweise Rückhandübungen. Diese werden 15 Minuten durchgeführt. Anschließend kommt ein anderer Trainer und vergibt eine neue Übung. Ab 18.30 Uhr darf man wieder frei spielen. Das heißt, man muss keine vorgegebenen Übung mehr spielen, sondern macht, worauf man Lust hat.

Samstags finden Heim- und Auswärtsspiele gegen andere Vereine statt. Das ist der normale Meisterschaftsbetrieb. Zudem gibt es beim Tischtennis, wie auch in anderen Sportarten, Stadtmeisterschafen und Turniere sowie Meisterschaften der Kreis-, Bezirks- und Landesliga. In meiner bisherigen Zeit im Verein habe ich erkannt, dass Tischtennis eine Bewegungssportart für Spieler jeden Alters ist. Nur wenige andere Sportarten können derart generationsübergreifend vom Grundschul- bis ins Seniorenalter hinein betrieben werden. Auch ich bin schon Spielern begegnet die schon über 70 Jahre alt sind und immer noch mit Spaß dabei sind.

Für mich ist Tischtennis ein guter Ausgleich zur Schule, weil ich mich auspowern kann. Es ist auch toll, dass man im Verein gemeinsame Ausflüge unternimmt und das Weihnachtsfeiern organisiert werden.

 

Marc Lindemann

Willy – Brand – Gesamtschule

Klasse 8 d

 

Trainingszeiten

Einfach ausprobieren

Das Training für Kinder und Jugendliche finde immer montags und donnerstags von 17 bis 19 Uhr in der Sporthalle des Hans – Sachs – Berufskollegs statt, Am Förderturm 5.

Der Monatsbeitrag für Jugendliche bis 17 Jahre beträgt fünf Euro. Schüler ab 18 Jahren zahlen sieben Euro pro Monat. alle weiteren Infos rund um den Verein PSV Oberhausen gibt es im Internet unter www.psv-oberhausen-tischtennis.de

 

PSV Oberhausen Abteilung Tischtennis | E-Mail: tischtennis@psv-oberhausen.de | Tel. 02841/74980

to Top of Page