PSV Oberhausen
Abteilung Tischtennis

News


23. Januar 2024
100 Spiele für den PSV Oberhausen (Luca Hölper)


30. Januar 2024
700 Spiele für den PSV Oberhausen (Frank Seifert)


23. Januar 2024
500 Spiele für den PSV Oberhausen (Thomas Markowski)

 


22. Januar 2024

100 Spiele für den PSV Oberhausen (Hans-Werner Esser)


21. Januar 2024

Am letzten Wochenende wurden die Westdeutschen Einzelmeisterschaften im Tischtennis in Rees ausgetragen.
Den Titel bei den Damen holte die an Top 1 gesetzte Katharina Michajlova in einem packenden Endspiel gegen die Vorjahressiegerin Eireen Kalaitzidou (Borussia Düsseldorf). Im Endspiel lag sie bereits mit 0:2 Sätzen zurück, führte dann 3:2 und musste dann den Satzausgleich hinnehmen. Im entscheidenen 7. Satz siegte sie dann denkbar knapp mit 12:10.
Mit ihrer Doppelpartnerin Anne Seewöster (TSV Hahlen) erreicht sie noch das Endspiel und verlor da mit 1:3 Sätzen.
Katharina spielt an Brett 1 in der Herren-Verbandsliga des PSV Oberhausen und kommt da zu einigen Einsätzen, da sie beruflich momentan in Rumänien weilt als Trainerin und Deutschlehrerin.
Björn Baumann kam als Ersatzmann für den erkrankten Vorjahressieger Tobias Hippler zum Einsatz. Gleich im ersten Spiel hatte er es mit dem mehrfachen Deutschen Meister Wilfried Lieck zu tun. Er ist mittlerweile 78 Jahre alt und schlägt noch immer in der Landesliga auf. Björn konnte sich in einem engen Spiel mit 13:11 im 5. Satz durchsetzen.Für ihn war es ein echtes Highlight gegen eine Tischtennislegende zu spielen.Gegen die anderen beiden Spieler verlor er jeweils mit 0:3 und schied damit in der Gruppenphase aus.



17. Dezember 2023

Hier ein paar Impressionen des Weihnachtsturniers unseres Nachwuchses



6. Dezember 2023

Mit 7 Medaillen kehrten die Tischtennissenioren des PSV Oberhausen von den Westdeutschen Seniorenmeisterschaften heim, die vom 01.12.-03.12.23 in Hamm durchgeführt wurden.
In der Altersklasse AK 40 erreichte Dirk Wächtler das Finale und verlor gegen den Topfavoriten Förster (DJK Franz Sales Haus) mit 1:3 Sätzen. Im Viertelfinale schied Björn Baumann gegen Sindermann (Mettmann Sport) mit 0:3 aus.
In der AK 50 schied Andreas Markowski durch 3 Niederlagen bereits in der Gruppenphase aus.
Jörg Dobmann konnte in der AK 60 überraschend seine Gruppe gewinnen, schied dann aber im Achtelfinale aus. Besser machte es Alexander Michajlov, der erst im Finale gegen Zhan (TTC Waldniel) mit 1:3 verlor.Die Doppelkonkurrenz gewann Alexander mit seinem Partner Edgar Höhn (Mettmann Sport) gegen die Kombination Witte (TTC GW Bad Hamm)/Heckmann (TB Burgsteinfurt).
Gleich 3 Teilnehmer starteten in der AK 70. Waldemar Zick kämpfte sich ins Finale und profitierte im Halbfinale von einem kampflosen Sieg gegen Hecht (TTC DJK Hennef). Leider kam es nicht zu einem vereinsinternen Duell, da Hans-Werner Esser unglücklich im Halbfinale gegen Tamimzadeh (TTG St. Augustin) mit 11:13 im 5. Satz verlor. Das Finale verlor Waldemat Zick in 3 Sätzen.
Im Mixed-Wettbewerb errang Hans-Werner Esser noch einen 2. Platz mit seiner Partnerin Ruthenbeck (MTG Horst).
Der 3. im Bunde Peter Müller schied zwar im Achtelfinale aus, freute sich aber über einen 3. Platz im Doppel mit seinem Partner Michael Kern (DJK Willich).
Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung mit einem 1. Platz, 4 Zweitplatzierungen und 3 dritten Plätzen.
Auf dem Photo von links nach rechts:
Hans-Werner Esser, Dirk Wächtler, Waldemar Zick, Alexander Michajlov


23. November 2023

Unser Alexander Michajlov wurde 60 Jahre, alles Gute!


20. November 2023

200 Spiele für den PSV Oberhausen (Jens Gregorius)


4. November 2023

Ein paar Impressionen vom Bowlingabend.


17. Oktober 2023

Am letzten Wochenende fanden die Tischtennisbezirksmeisterschaften der Senioren in Essen statt.Die Senioren des PSV Oberhausen konnten reichlich Titel sammeln.
In der AK 40 siegte Dirk Wächtler vor seinem Mannschaftskollegen Björn Baumann. Auch im Doppel waren die PSV-Akteure erfolgreich. Hier siegte Dirk Wächtler mit seinem Vereinskollegen Sascha Faulhaber. Den 2. Platz belegte Björn Baumann mit Michael Frick (MTG Essen Horst).
In der AK 45 erreichte Thomas Markowski einen guten 3. Platz. Im Halbfinale verlor er gegen den späteren Sieger Webering (Union Mülheim).Im Doppel erreichte er einen 2. Platz  mit seinem Partner Stephan Heub (DJK Franz Sales Haus).
Andreas Markowski gewann die AK 50 im Endspiel gegen Sascha Groll (Post SV Oberhausen). Im Doppel holte er noch einen 2. Platz mit seinem Partner Jörg Ahlhoff (SV Spellen).
Die AK 70 war fest in PSV-Hand. Die ersten 3 Plätze gingen alle an die PSV-Senioren. Bezirksmeister wurde Hans-Werner Esser im Endspiel gegen Waldemar Zick. Den 3. Platz belegte Peter Müller. Auch das Doppel ging an Esser/Zick, die im Endspiel gegen Müller/Ossowski (DJK Franz Sales Haus) gewannen.
1. Photo Andreas Markowski
2. Photo von links nach rechts: Dirk Wächtler, Sascha Faulhaber, Björn Baumann, Michael Frick (DJK Fanz Sales Haus)
3. Photo von links nach rechts: Waldemar Zick, Hans-Werner Esser, Peter Müller



18. September 2023

Auch unsere Jüngsten beteiligen sich schon erfolgreich an Turnieren.
Hier wird Raphael Kirchner (mit Pokal) für seine guten Leistungen bei den Bezirksmeisterschaften geehrt.



5. September 2023

Unsere 9. und 10. Mannschaft hatten am letzten Donnerstag Ihr erstes Meisterschaftsspiel und trennen sich 5 zu 5. Super gespielt Jungs


3. September 2023

Bei den deutschen Meisterschaften der Leistungsklassen 2023 in Königstein im Taunus vom 17.06.23 bis 19.06.23 wurde Dirk Wächtler mit Hendrik Ulber vom Sus Oberaden 1921 deutscher Meister im Doppel.



27. August 2023

 

In der kommenden Woche startet die neue Tischtennissaison 2023/24
Der PSV Oberhausen geht mit 10 Mannschaften in die Saison.
Die 1. Mannschaft spielt nach dem Abstieg in der Verbandsliga und peilt den Wiederaufstieg zur NRW-Liga an.
Die Mannschaft ist zusammen geblieben und wird durch Katharina Michajlova verstärkt, die
an Brett 1 gemeldet ist, aber berufsbedingt nur wenige Spiele machen wird. Andreas Konzer und Adrijan Skara sind danach aufgestellt.
Alexander Michajlov erholt sich noch von einer Meniskusoperation und wird gegen Ende September zur Mannschaft stoßen. Das untere Paarkreuz bilden Björn Baumann und Dirk Wächtler.
Ein Selbstläufer wird der Aufstieg nicht, da harte Konkurrenz mit Schalke 04, Franz-Sales-Haus II, Olympia und TSSV Bottrop zu erwarten ist.
Das erste Spiel findet am 03.09.23 gegen MTG Horst in eigener Halle statt.
Die 2. Herren schlägt in der Landesliga auf. Die Mannschaft um Sascha Schwarz, Bado Secer und Hans-Werner Esser, die auch als Ersatz für die 1. Mannschaft bereit stehen, wird ergänzt um Jannik Hölper, Oleksandr Taran und Raphael Preuß. Ranga Zemek und Neuzugang Mert Aykan, die in der 3. Mannschaft gemeldet sind, sollen überwiegend in der 2. eingesetzt werden. Ziel wird der Klassenerhalt sein.
Die 3. Herren schlägt in der Bezirksoberliga (ehemals Bezirksliga) auf. Durch den Wegfall der Kreise wurden die Klassen auf Beziksebene umbenannt.
Neuzugang Michael Jäger und Daniel Spiegelhoff bilden das obere Paarkreuz. Bernd Biegierz und Waldemar Zick schlagen in der Mitte auf und Jörg Dobmann und Martin Prossek im unteren Paarkreuz. Ziel ist der Klasenerhalt.
Die 4. und 5.Herren spielen in der 2. Bezirksliga (ehemals Kreisliga). Die 6. Herren in der 1. Bezirksklasse (ehemals 1. Kreisklasse) und die 7. Herren in der 2. Bezirksklasse (ehemals 2. Kreisklasse).
Gleich 3 Mannschaften gehen in der 3. Bezirksklasse (ehemals 3. Kreisklasse) an den Start. Da nach der Bezirksreform die Möglichkeit besteht ab der 1. Bezirksklasse abwärts auch 4er Mannschaften zu melden, wird die 8. Mannschaft als 6er und die 9. und 10. Mannschaft als 4er Mannschaft  spielen.

 


 


 


10. Juli 2023

10 Jahre für den PSV (Jens Gregorius)


9. Juli 2023

10 Jahre für den PSV (Leon Neumann)


29. Juni 2023

10 Jahre für den PSV (Zenon Jekel)


26. Juni 2023

PSV Radtour zum Baldeneysee


26. Mai 2023

Aufstiegsfeier


1. Mai 2023

Deutscher Meister


Bei der Deutschen Tischtennisseniorenmeisterschaft, die vom 29.04.23 bis 01.05.23 in Ahrensburg (Schleswig Holstein) durchgeführt wurde, erreichte Alexander Michajlov vom PSV Oberhausen den Deutschen Meistertitel in der Ü-60 Klasse. Die Gruppenphase überstand er ungeschlagen mit 3 Siegen und zog damit ins Achtelfinale ein.Dort bezwang er Gerd Funk (ESV Lok Themar) nach einem 1:2 Satzrückstand mit 3:2. Auch im Viertelfinale musste er über 5 Sätze gehen und gewann 3:2 gegen Alexander Mohr (SV Neckarsulm). Im Halbfinale wartete der an Top 1 gesetzte Klaus Werz (SU Neckarsulm) , der überraschend glatt mit 3:0 besiegt wurde.Das Finale bestritt er gegen seinen Doppelpartner Klaus Hellmann (DJK BW Annen). Am Ende sprang ein knapper 3:1 Sieg (12:10,3:11,12:10,11:9) heraus und bedeutete den Titel Nach vielen Podestplätzen bei Deutschen Seniorenmeisterschaften ist dies der 1. Titel bei diesem Großereignis.



20. April 2023

Unser Dieter Kürten wurde 60 Jahre, alles Gute!


3. April 2023

300 Spiele für den PSV Oberhausen (Tim Spiegelhoff)


1. April 2023

Unser Jörg Trattnik wurde 60 Jahre, alles Gute!